Google-Anzeigen

Nachrichten | Dienstag, 19. Februar 19

bild_klein_0000015104.jpg
Bürgerblick-Herausgeber Denk ist seit drei Jahren elektrisch unterwegs und berichtet in seinem Magazin aus der Praxis. (Foto: Tobias Köhler)
Praxisferner Politikerstreit

Mehr Steckdosen oder mehr Stückzahlen an E-Autos?

Verkehrsminister Scheuer und Oberbürgermeister Dupper haben sich laut Heimatzeitung über die Frage gestritten, wie Elektromobilität in den Städten vorangebracht werden kann: Bringen mehr Ladesäulen Schwung in den Absatz der Fahrzeuge oder sollen Ladesäulen erst nachgerüstet werden, wenn genug Elektroautos auf dem Markt sind?

62 voll elektrische Fahrzeuge von insgesamt 27.500 sind in Passau angemeldet. Eines davon ist der Reporterwagen, denn dieses Magazin seit drei Jahren fährt.

Scheuer plädiert dafür, die Ladestationen schnell auszubauen; Dupper findet die 32 Ladestationen in der Stadt für die wenigen Elektroautos schon jetzt fast zu viel.

Man merkt, dass beide im Alltag von Elektromobilität wenig Ahnung haben. Warum beide falsch liegen und was wirklich wichtig wäre, beantworten wir aus der Praxis im nächsten Bürgerblick-Magazin.

_________

Nur gekauftes Gedrucktes ist Wahres. Digital kostenlos kann jeder Dummschwätzer.

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

12:32
Dienstag
15. Oktober 2019
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTURKALENDER
15.10. | Dienstag
ZAUBERBERG
Lionlion
 

Nürnberger Indierockband um die eineiigen Zwillingsbrüder Michael und Matthias Rückert.


20:00 Uhr | 10 Euro

Google-Anzeigen