Google-Anzeigen

Hintergrund | Dienstag, 05. September 17

bild_klein_0000012387.jpg
Die Plakate hängen: Merkel kommt in den "Klostergarten", gemeint ist der alte Dultplatz "Kleiner Exerzierplatz". (Photo: mediendenk)
CSU-Wahlkampf in Passau

Merkel spricht am alten Dultplatz

Passau - Merkel kommt am 18. September auf den Kleinen Exerzierplatz. Ihre Bühne wird dort aufgebaut, wo heuer das Festzelt der „Oidn Dult“ stand. Der montägliche Wahlwerbeauftritt, sechs Tage vor der Bundestagswahl, wird eine Stunde dauern.

bild_klein_0000012388.jpg
Merkel kommt in den "Klostergarten", gemeint ist der alte Dultplatz "Kleiner Exerzierplatz".
Der Passauer CSU-Geschäftsführer Raimund Kneidinger erwartet starkes Bürgerinteresse und hofft, dass das Wetter mitspielt. Der etwa 1.400 Quadratmeter große Südteil des Parks, teilweise mit Platanen bepflanzt, könnte dicht gedrängt 2.500 Menschen fassen. Merkels Stippvisite dauert von 18.30 bis 19.30 Uhr. Wegen der Sicherheit müsse sich keiner Gedanken machen, sagt Kneidinger. „Wir haben beim Karpfhamer Volksfest Seehofer vor 4.000 Leuten auftreten lassen.“

Das ist eine Anspielung auf das Theater um den Passauer Wahlkampfauftritt von CSU-Bundestagsabgeordneten Wolfgang Bosbach. Der Talkshow-Stammgast und Kanzlerin-Kritiker sollte ursprünglich am 10. September in einem Festzelt auf der Passauer Herbstdult auftreten. Auf Drängen des Rathauses hat der Festwirt die Veranstaltung letzten Mittwoch abgesagt.

Es gab angeblich einen Appell, aus Sicherheitsgründen von parteipolitischen Veranstaltungen bei dem Passauer Volksfest Abstand zu nehmen; zudem hätten solche Veranstaltungen auf der Dult keine Tradition, betonte der SPD-Oberbürgermeister. CSU-Geschäftsführer Kneidinger hat im Rathaus schriftlich nachgefragt, wann und wer diesen Appell erlassen hat. Die Antwort, so sagt er, stünde aus.

Bosbach ist am Vormittag des 10. Septembers ausgewichen in die Neuwagenhalle des Autohändlers Hans Wimmer in Passau-Kohlbruck; diese liegt gegenüber vom Volksfestgelände. Angeblich waren 500 Zuhörer da.

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

03:20
Freitag
22. Juni 2018
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTURKALENDER
22.06. | Freitag
RATHAUS-INNENHOF
Jeremias Flickschuster Band
 

Niederbayerische Big Band unter der Leitung von Bert Umminger. Pate für den Bandnamen stand ein von der Band erdachter, fiktiver Jazzmusiker.


20:00 Uhr | Eintritt frei
SCHARFRICHTERHAUS
Sigi Zimmerschied
 
bild_klein_0000013492.jpg

Theatralischer Feldzug gegen Stumpfsinn und Verblödung: Das Kabarett-Urgestein aus der Innstadt mit dem "Erschöpfungsbericht".


20:00 Uhr | 22 Euro, ermäßigt 10 Euro
VESTE OBERHAUS
Der fliegende Holländer
 

Die romantische Oper von Richard Wagner über den Segler der Weltmeere, der nur einmal alle sieben Jahre Land betreten darf: Dazu verdammt, ein geisterhaftes Dasein auf seinem Schiff zu fristen, kann ihn nur die Liebe einer Frau erlösen.

Bei schlechtem Wetter im Stadttheater!


20:30 Uhr | ab 23 Euro
RATHAUS
Nachtwächterführung
 

Spätabendliche Führung durch Passau mit einem historischen "Nachtwächter". Treffpunkt vorm Rathausturm.


21:15 Uhr | 13 Euro

Google-Anzeigen