Google-Anzeigen

Hintergrund | Montag, 16. Januar 17

bild_klein_0000010799.jpg
Reiseunternehmer Georg Höltl (1928-2016). Foto: privat
Georg Höltl

Starke Persönlichkeit

Er war ein Mann der Durchsetzungskraft und der Sammlerleidenschaft mit großen Ideen. Sie sind verwirklicht: Seine roten Reisebusse mit Schlafwagenanhänger rollen durch die Welt, sein Privatmuseum am Passauer Rathaus enthält die weltgrößte Sammlung zur Geschichte des Glases, sein Freilichtmuseum in Tittling hat Heimatgeschichte bewahrt.

Georg Höltls Lebensreise ist am 17. Oktober zu Ende gegangen. Der Reiseunternehmer und Hotelier („Dreiburgensee“, „Wilder Mann“, „Ruhender Mann“), starb mit 88 Jahren. 1985 hatte er sich eine Traum erfüllt, der auf Passau ein Glanzlicht warf: Er lud zur Eröffnung seines Glasmuseums Neil Amstrong ein, der erste Mann auf dem Mond.

(erschienen in Bürgerblick Nr. 100/ November 2016)

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

18:58
Freitag
15. Dezember 2017
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

KULTURKALENDER
15.12. | Freitag
OPERNHAUS
Antigone
 
bild_klein_0000012693.jpg

Antike Tragödie des Sophokles (496 – 406 v.Chr.). Ein Begräbnis entfacht einen Streit zwischen Menschen, in den die Götter eingreifen.


19:30 Uhr | ab 7,50 Euro
SCHARFRICHTERHAUS
Reiner Kröhnert
 

Ob Martin Schulz, Honecker oder Merkel – der Baden-Württemberger parodiert gekonnt Politiker und historische Figuren.


20:00 Uhr | 22 Euro, ermäßigt 10 Euro
REDOUTE
Dornrosen
 
bild_klein_0000012749.jpg

Heitere und musikalisch versierte Geschwisterband aus Österreich. Zum 15-jährigen Jubiläum stehen alte und neue Stücke auf dem Programm.


20:00 Uhr | 23 Euro, ermäßigt 18 Euro
DREILÄNDERHALLE
Carolin Kebekus
 
bild_klein_0000012765.jpg

Comedypreis-Gewinnerin und deutsche TV-Größe: Die Kölnerin behandelt in ihrem Programm "Alphapussy" Geschlechter-Gerechtigkeit und aufgesetzte Jugendlichkeit.


20:00 Uhr | 29 Euro

BÜRGERBLICK AUF FACEBOOK

Google-Anzeigen