Google-Anzeigen

Meinung | Dienstag, 03. Februar 09

Bürgerblick

Freie Presse jetzt im Abo

Ab sofort gibt´s Bürgerblick bequem in den Briefkasten.

Das Jahresabo kostet inkl. Versand und Porto 19,90 Euro. Einfach E-Mail an abo@buergerblick.de.

Bürgerblick erschien das erste Mal im Oktober 2005 in einer achtseitigen "Drei-Minute-Lektüre". Wegen einer Klage des Oberbürgermeisters, in der es darum ging das Blatt mundtot zu machen, wurde das Lokalmagazin ein Dreivierteljahr eingestellt - und erschien danach wieder mit umso größeren Bekanntheitsgrad. Die Süddeutsche Zeitung nannte Bürgerblick die „Freie Presse“ in Passau.

Seit 2009 kostet Bürgerblick am Kiosk 1 Euro. Er ist erhältlich in rund 50 Verkaufsstellen der Stadt.

Auf die Online-Beiträge verzeichnet das auf Lokalthemen angelegte Portal rund 75.000 Zugriffe im Monat.

Mit einer verbreiteten Auflage von 2.000 Stück erlangt das Monatsmagazin etwa ein Viertel der Reichweite der Tageszeitung „Passauer Neue Presse“ (rund 8.000 Abonnenten im Stadtgebiet).

Nachtrag: Bürgerblick kostet aktuell 1,90 bei einem Umfang von durchschnittlich 40 Seiten.

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

19:52
Donnerstag
13. Dezember 2018
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTURKALENDER
13.12. | Donnerstag
SCHARFRICHTERHAUS
Kofelgschroa
 
bild_klein_0000014756.jpg

Oberammergauer Mundart-Quartett mit Bläsern, Zither und zeitgemäßen Texten.


20:00 Uhr | 22 Euro, ermäßigt 10 Euro
ZAUBERBERG
Ankathie Koi
 
bild_klein_0000014815.jpg

Die in Oberbayern aufgewachsene und in Wien heimisch gewordene Musikerin hat Jazzgesang studiert und macht von den 80er Jahren beeinflusste Dancepopmusik.


20:00 Uhr | 8 Euro

Google-Anzeigen