Google-Anzeigen

Report | Mittwoch, 04. April 12

bild_klein_0000005986.jpg
Nationalpark

Luchs vergiftet: Belohnung von 5.000 Euro

Ein vergifteter Luchs im Nationalpark erregt die Gemüter von Tierschützern und beschäftigt die Staatsanwaltschaft.

Der Bayerische Jagdverband und weitere Organisationen haben für sachdienliche Hinweise, die zur Aufklärung der Tat führen, eine Belohnung von 15.000 Euro ausgesetzt.

Der Luchs namens „Tessa“ starb nach Erkenntnissen der Ermittler durch ein verbotenes Insektenschutzmittel. Ein Unbekannter hat fachmännisch einen Giftköder, einen toten Rehbock, präpariert, der in der Nähe gefunden wurde. Hals und Schlegel des Rehbocks waren aufgeschlitzt. In diese Wunden streute der Täter das Giftgranulat. Er muss ein Experte sein: Luchse beißen ihre Opfer zuerst in den Hals.

Die Polizeiinspektion Regen (09921/94080) sucht Zeugen, die im fraglichen Zeitraum zwischen dem 10. Und 13 März im Waldstück bei Zimmerwiese, zwischen Gehmannsberg und Zimmerau, verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

Ein unter Artenschutz stehendes Tier zu töten, steht unter Strafe.

Beitrag des Bayerisches Fernsehens.

Nachtrag: Am 3. September 2012 teilt die Staatsanwaltschaft Deggendorf mit, dass das Verfahren eingestellt worden ist. Der Täter konnte nicht ermittelt werden.

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

20:54
Samstag
20. Juli 2019
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTURKALENDER
20.07. | Samstag
VORNBACH
Rosa Laub Festival
 

Der zweite Festivaltag hält unter anderem die Linzer Rock'n-Roll-Band Intra sowie den deutschen Rapper Zico bereit.


13:00 Uhr | ab 30 Euro
KULTURMODELL
Europäische Wochen: Podiumsgespräch
 
bild_klein_0000015702.jpg

Fünf Künstler aus vier Ländern sprechen gemeinsam ihre Idee von Europa: was bedeutet Europa für sie? Welche Vorgänge beobachten sie in ihrer Heimat, welche Impulse ziehen sie daraus für ihre Kunst? Es diskutieren Vit Pavlik, 1. Vorsitzender des Südböhmischen Künstlerverbandes, Anton Sobral, ein spanischer Künstler und Kurator, Istvan Orosz aus Ungarn, ein Grafiker und Filmregisseur, sowie Hubert Huber und Carsten Gerhard: Ersterer ist bildender Künstler, zweiterer der künstlerische Leiter der europäischen Wochen. Die Veranstaltung wird simultan übersetzt.


16:00 Uhr
SCHARFRICHTERHAUS
Vom Amok zum Koma
 
bild_klein_0000015710.jpg

Kabarettist Sigi Zimmerschied als brachialer „Sigi Heil“, ein einsamer, gewaltbereiter Kammerjäger, feiert Geburtstag im Ruhestand.


20:00 Uhr | ab 12 Euro
TABAKFABRIK
Fever Metal Night 2019
 

Vier Metal-Bands treten bei der dritten Fever-Metal-Auflage auf: Leviathan Rising (Passau), Deadfreight of Soul (Augsburg), Sweeping Death (Schongau), AdvenA (Passau).


20:00 Uhr | 8 Euro
ORTSPITZE
Eulenspiegel-Festival: Herbert und Schnipsi
 
bild_klein_0000015703.jpg

Hanns Meilhamer und Claudia Schlenger bereisen seit 1982 Deutschlands Bühnen. "Zeitreise mit Schlaglöchern" ist das Best-of-Programm aus diesen gut 36 Jahren und acht Kabarettprogrammen.


20:00 Uhr | ab 27,40 Euro

Google-Anzeigen