Google-Anzeigen

Meinung | Dienstag, 06. Juni 17

Editorial

Unsichtbare Giftmörder

Liebe Leserinnen und Leser,

die Teilnehmer einer Versammlung zur Flutmauer an der Innpromenade packten gerade zusammen, da bat ein Arzt noch kurz um die Aufmerksamkeit der Anwesenden. Ein Thema liege ihm am Herzen, welches in der Autostadt Passau gerne verdrängt werde: Feinstaub, das unsichtbare Atemgift. Die Teilchen, manche klein wie Viren, werden ausgestoßen von den Auspuffrohren der Verbrennungsmotoren oder aufgewirbelt vom Bremsstaub auf den Straßen.

Der Vortrag dauerte länger als erwartet, aber alle hörten gespannt zu. Es klang plausibel, dass jeder Baum neben der Straße eine wichtige Funktion als Feinstaubfilter innehat. Zum ersten Mal gab es an diesem Abend für einen Wortbeitrag langen Applaus.

Aktuelle Studien zeigen, dass Feinstaub nicht nur direkt das Lungengewebe schädigen oder Entzündungen hervorrufen, sondern auch Krankheitserregern als Beschleuniger dienen kann.

Die Autohersteller haben von Anfang an heruntergespielt, dass jeder Verbrennungsmotor wie ein heimlicher Giftmörder auf Mensch und Umwelt wirkt. Als die Messgeräte sensibler und die gesetzlichen Grenzwerte strenger wurden, flüchteten sie sich - wie wir heute wissen - in Manipulationen.

Zuversichtlich stimmt, dass in abgasgeplagten Metropolen ein radikales Umdenken einsetzt. Der Verkehr wird unter die Erde verbannt, Radfahrern und Elektromobilen Vorrang gegeben, Tempo-30- und Umweltzonen werden ausgeweitet.
Was geschieht in Passau? Zu wenig. Der Aufschrei von Autofahrern, die im Stau stehen, bewegt das Rathaus mehr als Klagen der Bürger über Lärm, Feinstaub und Verkehr.

Einen Frühling mit frischer Luft wünscht 

Hubert Jakob Denk

Erschienen in Bürgerblick Nr. 105, Mai 2017.

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

20:33
Sonntag
23. Juli 2017
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

KULTURKALENDER
23.07. | Sonntag
Keine Einträge

BÜRGERBLICK AUF FACEBOOK

Google-Anzeigen