Google-Anzeigen

Meinung | Samstag, 31. Dezember 16

bild_klein_0000010722.jpg
Verzauberte Birke. Nebel und Frost haben an Silvester manchen Bäume ein weißes Festtagskleid angelegt. (Foto: Michael Blankenhagen/ mediendenk)
Zum Jahreswechsel

Zauberhafte Welt der Kontraste

Raufrost hat an Silvester die Landschaft bizarr verwandelt. Weiße Bäume auf grünem Grund. Die Welt erscheint am bezauberndsten in ihren Kontrasten.

Der Fotograf, dem wir diese Landschaftsaufnahme mit der Birke verdanken, birgt selbst Gegensätze in sich. Michael Blankenhagen, Jahrgang 1972, ist Informatiker; ein staubtrockener Typ an den Tasten - möchte man meinen. Doch hinter der Kamera zeigt er uns einen feinsinnigen Blick auf die Wunder der Natur.

„Die Welt ist bunt!“, sagt auch Daniela Kasbauer, eine 34-jährige Passauerin, die ihr Leben mit diesen Kontrasten bereichert: zuhause zweifache Mutter, im Beruf Schreibkraft bei der Polizei und mit ihrem Herzen ein Geschenk für unsere Gesellschaft. Kasbauer hat am 15. August 2015 im sozialen Netz einen Helferkreis für Geflüchtete in Stadt und Landkreis gegründet. Heute fühlen sich 1.200 Bürger mit dieser Initiative verbunden. Als Wochen nach der Gründung Tausende Flüchtlinge an der Passauer Grenze standen, war diese Initiative ein Glücksfall, der Grundstock der wachsenden Passauer Helferbewegung.

bild_klein_0000010714.jpg
Flüchtlingswohnheim Passau-Hacklberg: Daniela Kasbauer (r.) überrascht Familien aus Mali, Kongo, Senegal und Tschetschenien mit Geschenken für die Kinder. Die Kleinen heißen (v.l.) Gamilia, Mimi, Diamant und Abdullah. (Foto: Tobias Köhler/ mediendenk)
Kasbauer markiert in diesem Helferkreis eine verlässliche Konstante. Zu Weihnachten hat sie den Bewohnern eines Flüchtlingsheimes in Passau-Hacklberg Zeit und Aufmerksamkeit gewidmet: Sie brachte kleine Gaben für die etwa ein Dutzend Kinder, die aus verschiedenen Kontinenten dieser Erde stammen und hier mit ihren Familien leben. Kasbauers Unterstützerinnen hatten die Päckchen geschnürt. Es kam nicht auf den Inhalt, sondern die Geste an. Durch trostlose graue Gänge hallte Kinderlachen und die Eltern freuten sich. „Unsere Aufgabe ist nicht einfacher geworden“, sagt Kasbauer mit Blick auf bestimmte Strömungen in der Gesellschaft.

Der Autor dieser Zeilen ist überzeugt: Wer Entwurzelten die Hand reicht und ihnen das Gefühl gibt, eine neue Heimat gefunden zu haben, tut wahrscheinlich mehr gegen Radikalisierung und Terrorismus als all die Scharfmacher, Ausgrenzer und Hassredner.

Freuen wir uns auf eine Welt der Kontraste, die uns nicht beunruhigen, sondern immer aufs Neue verzaubern will. Danken wir allen Blankenhagens und Kasbauers, die uns das vor Augen führen.

Frohes Neues Jahr!

Ihr Hubert Jakob Denk

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

23:44
Mittwoch
16. August 2017
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

KULTURKALENDER
16.08. | Mittwoch
Keine Einträge

BÜRGERBLICK AUF FACEBOOK

Google-Anzeigen