Google-Anzeigen

Nachrichten | Donnerstag, 27. Juli 17

bild_klein_0000012224.jpg
Hochwasserprognose Donau, Passau. (Grafik: WSA)
Sommerhochwasser

Donau bleibt im Bett

Das für heute erwartete leichte Sommerhochwasser ist in Passau ausgeblieben. Die Donau wird nach den aktuellen Prognosen mit Pegeln unter sieben Metern - zwei Meter über Normalpegel - in der Altstadt nicht übers Ufer treten.

Bei einem Pegel über 7,25 Meter würden wegen der Baustellensperre der Hängebrücke neue Verkehrshinweise wirksam: Wenn die südliche Donauuferstraße (Fritz-Schäffer-Promenade) wegen Überflutung blockiert ist, können größer Lieferfahrzeuge nicht mehr in die Altstadt einfahren oder diese verlassen. 

bild_klein_0000012222.jpg
Verkeilter Lastwagen im Innbrücktor. Bei Donauhochwasser wäre dies die einzige Ausfahrt aus der Passauer Altstadt. (Photo: mediendenk)
Die Ausfahrt aus der Altstadt wäre nur über das Innbrücktor möglich. Hier sind Fahrzeuge mit maximal 2,50 Metern Höhe und maximal 6,50 Metern Länge zugelassen.

Für Kreuzfahrtschiffe ist die Durchfahrt unter der Hängebrücke ab Donaupegelstand 6,30 Meter problematisch, die Schifffahrt würde bei 7,80 Meter eingestellt werden.

Der Pegelstand der Donau bleibt laut Prognose des Wasserwirtschaftsamtes über die nächsten Tage im Sieben-Meter-Bereich.

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

07:26
Mittwoch
18. Oktober 2017
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

KULTURKALENDER
18.10. | Mittwoch
SCHARFRICHTERHAUS
Lesung: Thomas Lehr
 

Der Schriftsteller liest aus seinem neuen Roman "Schlafende Sonne", in dem er anhand einer fiktiven Kunstaustellung das vergangene Jahrhundert reflektiert.


20:00 Uhr | 10 Euro

BÜRGERBLICK AUF FACEBOOK

Google-Anzeigen