Google-Anzeigen

Nachrichten | Freitag, 30. März 18

bild_klein_0000013286.jpg
Sanitäter, Feuerwehrleute, Polizeibeamte und ein PNP-Fotograf waren zum Residenzplatz geeilt. Im Hintergrund das Altstadthaus mit dem Souvenirladen der Dackelmuseumsgründer. Aus den Fenstern im ersten Stock hatte es geraucht. (Foto: mediendenk)
Bockiger Ölofen

Drehleitereinsatz am Laden der Dackelmuseumsgründer

Blaulichtfahrzeuge sind am frühen Abend im Herzen der Dreiflüssestadt aufgefahren: Drehleitereinsatz am Residenzplatz.

In einer Altstadtwohnung im ersten Stock hatte sich ein Ölofen an diesem milden Frühlingstag geweigert, den Rauch über den Kamin abzuziehen. Im Erdgeschoss des Hauses, aus dem es rauchte, betreiben die weltberühmten Dackelmuseumsgründer ihren Souvenirladen.

Die Feuerwehr kam mit großem Aufgebot. Frauen und Männer legten schweren Atemschutz an, entrollten einen Wasserschlauch ins Treppenhaus. Löschen mussten sie zum Glück für den Ladenbesitzer im Erdgeschoss nicht, wohl aber kräftig lüften. Dichter, beißender Rauch hatte sich ausgebreitet. Es gab keine Verletzten.

%13287%Dies sei ein typisches Problem von Ölofenheizungen in der Übergangszeit, erklärte ein Feuerwehrmann. Wenn die Sonne auf den Kamin scheint, dieser sich erwärmt hat, entwickelt sich kein Zug. Der Rauch schlägt aus dem Ofen.
 

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

20:17
Mittwoch
18. Juli 2018
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTURKALENDER
18.07. | Mittwoch
Keine Einträge

Google-Anzeigen