Google-Anzeigen

Nachrichten | Dienstag, 10. Oktober 17

bild_klein_0000012614.jpg
Tempo 30 (grün) wird verlängert in Schalding rechts der Donau in der Steinbachstraße (unter der Autobahnbrücke) bis zum östlichen Ortsende.
Verkehrsberuhigung am Stadtrand

Dreierschlag für "Tempo 30"

Passau - Der Carsharing-Gründer und Grünen-Verkehrsexperte Boris Burkert, der stellvertretend für einen Kollegen im Ordnungsausschuss saß, nutzte beim Thema „Tempo 30“ die Gelegenheit, um Gas zu geben: Der Weg einer Notbremsung sei nur halb so lang wie bei Tempo 50: knapp 14 Meter; der Lärmpegel sinke um drei Dezibel, gefühlt auf die Hälfte; der Verbrennungsmotor erzeuge weniger Abgase; es verbessere sich die Lebensqualität der Stadtbewohner und die Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer.

bild_klein_0000012615.jpg
Tempo 30 (grün) beginnt an der Alten Straße neuerdings am unteren südlichen Ende, Ecke Freyunger Straße, und schließt an die obere Tempo-30-Zone an.
Als Burkert all diese Vorteile aufgezählt hatte, fiel dem Leiter des Ordnungsamts, Josef Zacher, als Gegenargument ein, dass sich bei den Anwohnern trotz „Tempo 30“ oft keine Zufriedenheit einstelle, weil die Autofahrer dann immer noch 45 oder 50 fahren. Außerdem sei man nicht davor gefeit, dass Autofahrer gegen solche Beschlüsse klagen und diese von der Bezirksregierung auf Hauptverkehrsstraßen einkassiert werden. Sei alles schon passiert.

„Wir reden alle vom Klimaschutz, von Umweltschutz und Gesundheitsschutz“, sagte Burkert. Es gelte jetzt Stück für Stück im Stadtverkehr in die richtige Richtung zu gehen.

Drei neue Tempo-30-Zonen am Stadtrand
Zachers Mahnung nach Zurückhaltung kam letzendlich gegen Burkerts Plädoyer nicht an. Die Stadträte im Ausschuss für Ordnung haben den Anwohnern von drei Passauer Stadtteilen fast einstimmig neue Tempo-30-Zonen bewilligt: in Grubweg (11:1 Stimmen; Alte Straße, südliche Fortsetzung), in Neustift (12:0 Stimmen; Steinbachstraße, östliche Fortsetzung) und in Schalding rechts der Donau (9:3 Stimmen; Schaldinger Straße, östliche Fortsetzung). Sie schließen sich jeweils an die bestehenden verkehrsberuhigten Abschnitte an.

bild_klein_0000012617.jpg
Tempo 30 (grün) wird verlängert in der Steinbachstraße bis zum östlichen Siedlungsrand.
Die Tempo-30-Zonen breiten sich damit auch an den Stadträndern aus. In der Debatte wurde angeregt, das Thema Verkehrsberuhigung mit "Tempo 30" in einer Gesamtschau anzugehen. Im Umkreis von Schulen, Kindergärten und Altenheimen sind neuerdings Tempo-30-Zonen auch auf Hauptdurchgangsstraßen durchsetzbar.

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

01:07
Sonntag
22. Oktober 2017
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

KULTURKALENDER
22.10. | Sonntag
GRUBWEG
Die Balkonszene
 

Chaos und Turbulenzen um einen schwer vermittelbaren Fall in einem Londoner Heiratsvermittlungsbüro.
Das Volkstheater Passau inszeniert dieses Stück der Briten John Chapman und Anthony Marriott.


16:00 Uhr | 10 Euro
OPERNHAUS
The Rocky Horror Show
 
bild_klein_0000012306.jpg

Wiederaufnahme aufgrund des großen Erfolgs:
Das im Londoner Royal Court Theatre uraufgeführte Rock-Musical von Richard O´brien begeistert seine Zuschauer seit über 40 Jahren.


 


18:00 Uhr | ab 7,50 Euro
CAFÉ MUSEUM
Barbara Dorschs Local Heros
 
bild_klein_0000012484.jpg

Dämmerschoppen mit der Gesangsbraut und anderen Passauer Musikanten.


18:00 Uhr | 12 Euro, ermäßigt 6 Euro

BÜRGERBLICK AUF FACEBOOK

Google-Anzeigen