Google-Anzeigen

Nachrichten | Samstag, 05. August 17

bild_klein_0000012240.jpg
Das Spiel der Spiele am Reuthinger Weg: Grün-Weiß gegen Weiß-Blau. (PR-Foto: TSV1860)
Löwen zu Gast in Schalding

"Einfach nur geiler Dorfwahnsinn!"

Gefühlte 32 Grad, 50 Prozent Luftfeuchtigkeit. Auf dem Fußballrasen am nordwestlichen Stadtrand von Passau schwitzen die Männer vom SV Schalding-Heining in der bisher bedeutendsten Partie ihrer Spielzeit in der Regionalliga. Sie treten an gegen den TSV 1860 an und gehen mit einer 1:4-Niederlage vom Platz.

Anpfiff war um 14 Uhr am Reuthinger Weg (2.500 Zuschauerplätze). Im Netz übertrug Sport1 live das Spiel live hier. Nachtrag: Knapp 6.000 Zuschauer zählte das Online-TV.

"Ein tolles Fußballfest. Schalding hat selbst beim 0:3-Rückstand noch alles gegeben. Hier werden sich noch einige Gegner schwer tun", ordnete Löwen-Dompteur Daniel Bierofka den deutlichen Sieg in Schalding gegenüber "Fupa" ein.

In der neuen Fußballstadt Passau war der besondere Tag auch im Zentrum durch ein großes Polizeiaufgebot sichtbar. Die Mannschaftswagen fuhren im Univiertel auf, dort hatten sich am späten Vormittags rund 100 Löwenfans niedergelassen. 

Mit zwei Siegen und zwei Niederlage liegt der SV Schalding-Heining in der aktuellen Bilanz jetzt mit sechs Punkten auf den mittleren Plätzen. Die Löwen führen nach fünf Siegen und einer Niederlage mit  fünfzehn Punkten die Tabelle an.

Die Begegnung hätte das Passauer Dreiflüssestadion wiederbeleben können. Aber das Angebot des 1. FC Passau, seinen Heimspielplatz abzutreten, haben die Verantwortlichen in Schalding wohl auch aus Lokalstolz abgelehnt.

"Hier ist der Fußball noch ursprünglich - schönste Westkurve der Welt", kommentiert ARD-Mann Norbert Freis den dörflichen Fußballplatz im Grünen. "Einfach nur geiler Dorfwahnsinn!", schreiben die Löwenreporter der Bildzeitung. Als in der "Löwenkurve" die Rüttler den Zaun zum Wackeln bringen, fragen sie sich, wie lange der wohl hält. Eine Stunde später ist es soweit: Ein Ordner kletterte hoch, um ihn zu flicken.

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

07:24
Mittwoch
18. Oktober 2017
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

KULTURKALENDER
18.10. | Mittwoch
SCHARFRICHTERHAUS
Lesung: Thomas Lehr
 

Der Schriftsteller liest aus seinem neuen Roman "Schlafende Sonne", in dem er anhand einer fiktiven Kunstaustellung das vergangene Jahrhundert reflektiert.


20:00 Uhr | 10 Euro

BÜRGERBLICK AUF FACEBOOK

Google-Anzeigen