Google-Anzeigen

Nachrichten | Montag, 08. April 19

bild_klein_0000015307.jpg
Unter OB Albert Zankl wurde in der Neuen Mitte der Spatenstich für das ECE-Center gesetzt, heute als "Stadtgalerie" bekannt. (Foto: mediendenk)
Glückwünsche vom Innenminister

EX-OB Zankl, der Oberbürgermeister der Neuen Mitte wird 65

Zu seinem heutigen 65. Geburtstag hat der Passauer CSU-Altoberbürgermeister Albert Zankl ein Glückwunsch- und Dankesschreiben von Bayerns Innenminister Joachim Herrmann erhalten. Er wird gewürdigt, dass er die Aufgabe seines Amtes mit "großem Engagement" erfüllt und die "Entwicklung der Stadt vielfältig gefördert" habe.

Zankl ist der Vorgänger von SPD-Oberbürgermeister Jürgen Dupper. Nach sechs Jahren im Passauer Stadtrat war der CSU-Politiker, Inhaber eines Malereibetriebs, 2002 zum Oberbürgermeister gewählt worden. Seine umstrittene Politik der Stadtentwicklung, die er mit der Rathaus-Postille "Stadtblick" gefällig zu verkaufen versuchte, führte zur Geburtsstunde dieses Magazins im Jahr 2005: "Bürgerblick" die Gegenstimme zum "Stadtblick" aus dem Rathaus und der CSU-nahen Heimatzeitung.

Bei der Oberbürgermeisterwahl 2008 hatten viele Passauer Geschäftsleute und Innenstadtbewohner Zankl dafür abgestraft, dass er den Bau der Neuen Mitte mit dem Kommerzkoloss ECE-Center, heute genannt Stadtgalerie, umgesetzt hatte. Es führte, wie befürchtet, zum Umbruch der lokalen Geschäftswelt und zum Leerstand der älteren Einkaufszentren.

Nach der Wahlniederlage wurde Zankl zur tragischen Figur. Die eigene Partei ließ ihn fallen; frustriert zog er sich ganz aus der Politik zurück.

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

20:56
Samstag
20. Juli 2019
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTURKALENDER
20.07. | Samstag
VORNBACH
Rosa Laub Festival
 

Der zweite Festivaltag hält unter anderem die Linzer Rock'n-Roll-Band Intra sowie den deutschen Rapper Zico bereit.


13:00 Uhr | ab 30 Euro
KULTURMODELL
Europäische Wochen: Podiumsgespräch
 
bild_klein_0000015702.jpg

Fünf Künstler aus vier Ländern sprechen gemeinsam ihre Idee von Europa: was bedeutet Europa für sie? Welche Vorgänge beobachten sie in ihrer Heimat, welche Impulse ziehen sie daraus für ihre Kunst? Es diskutieren Vit Pavlik, 1. Vorsitzender des Südböhmischen Künstlerverbandes, Anton Sobral, ein spanischer Künstler und Kurator, Istvan Orosz aus Ungarn, ein Grafiker und Filmregisseur, sowie Hubert Huber und Carsten Gerhard: Ersterer ist bildender Künstler, zweiterer der künstlerische Leiter der europäischen Wochen. Die Veranstaltung wird simultan übersetzt.


16:00 Uhr
SCHARFRICHTERHAUS
Vom Amok zum Koma
 
bild_klein_0000015710.jpg

Kabarettist Sigi Zimmerschied als brachialer „Sigi Heil“, ein einsamer, gewaltbereiter Kammerjäger, feiert Geburtstag im Ruhestand.


20:00 Uhr | ab 12 Euro
TABAKFABRIK
Fever Metal Night 2019
 

Vier Metal-Bands treten bei der dritten Fever-Metal-Auflage auf: Leviathan Rising (Passau), Deadfreight of Soul (Augsburg), Sweeping Death (Schongau), AdvenA (Passau).


20:00 Uhr | 8 Euro
ORTSPITZE
Eulenspiegel-Festival: Herbert und Schnipsi
 
bild_klein_0000015703.jpg

Hanns Meilhamer und Claudia Schlenger bereisen seit 1982 Deutschlands Bühnen. "Zeitreise mit Schlaglöchern" ist das Best-of-Programm aus diesen gut 36 Jahren und acht Kabarettprogrammen.


20:00 Uhr | ab 27,40 Euro

Google-Anzeigen