Google-Anzeigen

Nachrichten | Montag, 24. September 18

bild_klein_0000014494.jpg
Sturmschaden an der Löwenbrauerei: Teile des Kupferdaches sind durch "Fabienne" von der Fassfüllanlage gerissen worden. (Foto: B. Urmann/ mediendenk)
Sturmschaden

"Fabienne" zerfetzt Kupferdach der Löwenbrauerei

Fabienne, zu deutsch „die Edle“, ist kein Orkan, sondern ein kurzer stürmischer Wind gewesen. Der größte Schaden, den sie in der Dreiflüssestadt anrichtete, ist in der Neuen Mitte weithin sichtbar.

An der Löwenbrauerei hängt ein Stück Dach wie ein braunes nasses Handtuch herab. Weitere Teile wurden heruntergefetzt.

bild_klein_0000014495.jpg
Sturmschaden an der Löwenbrauerei: Teile des Kupferdaches sind durch "Fabienne" von der Fassfüllanlage gerissen worden. Blechstücke landeten auf der Mauerbrüstung. (Foto: B. Urmann/ mediendenk)
Um 9 Uhr abends sei wie Blitz und Donner der Sturm hineingesaust, berichtet Braumeister Markus Schröder, der auf dem Brauereihügel eine Wohnung hat. „Der Wind hat einen Teil des Kupferdachs wie eine Heringsbüchse aufgezogen“, berichtet er. Die Böe fegte durch den Hof, beschädigte eine Fahne, aber der Pemperlprater, das älteste Karussell, das dort für den 3. Oktober vorbereitet ist, blieb zum Glück heil.

Seit 6.30 Uhr sind Techniker mit einem Kran dabei, den Schaden zu sichern und das Dach provisorisch abzudichten. Ein Teil des Kupferdaches liegt auf der östlichen Mauerbrüstung.  Dass der Sturm das herabgerissene Blech nicht weiter getragen hat, zur Gefahr für die Straße wurde, ist einer großen Linde zu verdanken, die das Unglück gebremst hat. Der alte Baum wurde dabei geköpft und wird sich wohl nicht mehr erholen.

Die Brauerei, die auf dem 340 Meter hohen Spitzberg liegt, war den Sturmböen am Abend besonders ausgesetzt. Sie wurde vor 130 Jahren auf dem Hügel errichtet. Das beschädigte Gebäude stammt von 1958, es ist die heutige Fassfüllanlage.

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

13:35
Samstag
16. Februar 2019
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTURKALENDER
16.02. | Samstag
OPERNHAUS
Premiere: Ariodante
 

Eine Intrige gefährdet das Liebesglück von Prinzessin Ginevra und Ritter Ariodante. Barockoper in italienischer Sprache von Georg Friedrich Händel. 


19:30 Uhr | ab 8,50 Euro
REDOUTE
Tabea Zimmermann
 

In der Begleitung von Thomas Hoppe am Klavier spielt die Bratschistin Bach, Max Reger und Paul Hindemith.


19:30 Uhr | 14 Euro
ZEUGHAUS
Eli
 

Durch einen Telekom-Werbespot wurde der Straßenmusiker aus Köln einem großen Publikum bekannt, nun geht er auf Deutschlandtour.


20:00 Uhr | 11 Euro
CAFÉ MUSEUM
John Marshall Quartet
 
bild_klein_0000014952.jpg

Formation um den Trompeter und Sänger aus New York.


20:00 Uhr | 20 Euro, ermäßigt 7 Euro
ZAUBERBERG
Boogie Hammer
 

Rock´n Roll aus Wien. Support: Erection (Regensburg).


20:00 Uhr | ab 5 Euro

Google-Anzeigen