Google-Anzeigen

Nachrichten | Freitag, 08. September 17

bild_klein_0000012403.jpg
Rock´n-Roll im Autoscooter: Auf der Herbstdult ist am Donnerstag "Oldie-Tag". (PR-Foto: Stadt Passau)
Auftakt zur Herbstdult

Festbier trinken und Elektroauto fahren

Nach Maidult und „Oide Dult“ hat das dritte Passauer Volksfest des Jahres begonnen: Herbstdult in Kohlbruck. Premiere hat ein Autoscooter für Kinder. Volksfeste sind übrigens der einzige Ort, wo sich berauschte Menschen erlaubt ans Steuer setzen dürfen und wahrscheinlich der erste Ort, in dem jeder von uns schon mal Elektroauto gefahren ist.

Seit um 16 Uhr Oberbürgermeister Jürgen Dupper im Dultstadl angezapft hat, fließt der Gerstensaft zehn Tage lang aus den Bierfässern und -Containern der Festzeltschänken.

Elektroautos seit 100 Jahren
Zu den Attraktionen gehört „Gladiator“, das angeblich größte Loopingkarussell der Welt; Neuheit für Kinder ist der Kinderautoscooter „Crazy Time“, ihr Einstieg in die Elektromobilität. Geschichtlich gesehen: Im Autoscooter ist Elektromobilität seit fast 100 Jahren verwirklicht. Den Strom beziehen die Elektromotoren der Zweisitzer über ein Drahtnetz an der Decke, das sie mit Stromabnehmerstangen abtasten, die am Heck montiert sind.

Feuerwerk am Mittwoch um 21.30 Uhr
Die zum Festzelt dekorierte Dreiländerhalle, genannt Dultstadl, das Karlstetter Festzelt und die Bauer Hütt’n bieten mit über 6000 Sitzplätzen reichlich Platz zum Feiern. Der „Familienmontag“ zeichnet sich durch vergünstigte Angebote aus. Am Dienstag laden die Festwirte zum „Tag der Betriebe", am Mittwoch zum Feuerwerk mit Musik, das um 21.30 Uhr beginnt; Donnerstag ist „Oldies-Tag“ mit Musik und Tanz aus dem 20. Jahrhundert.

Für den Bustransfer zur Dult und sorgen die Busse der Stadtwerke Passau.

Alle Infos

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

08:51
Sonntag
25. Februar 2018
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

KULTURKALENDER
25.02. | Sonntag
OPERNHAUS
Der Graf von Luxemburg
 

Operette von Franz Lehár (1870-1948) um eine folgenreiche Scheinehe.


16:00 Uhr | ab 8 Euro
ZEUGHAUS
Kindertheater
 

Eine Geschichte über die Bewohner eines Klaviers und ihre Mühen, den Winter zu überstehen.
Die Theatergruppe "Die Exen" integriert Licht- und Schatteneffekte in ihr Spiel.


17:00 Uhr
RATHAUSSAAL
Mozart Klavierkonzert
 

Das Kammerorchester des Passauer Konzertvereins und der Pianist Peter Walchshäusl spielen zwei Klavierkonzerte sowie die Ouvertüre des "Don Giovanni".


17:00 Uhr | 18 Euro
ST. PAUL
Be not afraid
 

Geistliches A-cappella-Konzert des Heinrich-Schütz-Ensembles Vornbach.


17:00 Uhr
CAFÉ MUSEUM
Dagadana
 
bild_klein_0000012978.jpg

Die Mitglieder dieser Band haben in Krakau zusammengefunden, sie kommen aus Polen und der Ukraine. Elemente der Kultur ihrer Heimatländer verbinden sie mit Elektronik und Jazz.


20:00 Uhr | 20 Euro, ermäßigt 10 Euro

BÜRGERBLICK AUF FACEBOOK

Google-Anzeigen