Google-Anzeigen

Nachrichten | Dienstag, 05. September 17

bild_klein_0000012386.jpg
Im Tiefflug übers Pflaster: Bartfledermaus in der Ludwigsstraße. (Leserfoto: Claus Schönleber)
Tiergeschichten

Fledermaus-Flugschau in Fußgängerzone

Eine Bartfledermaus hat mit ihren Flugvorführungen am helllichten Tag für einen kleinen Menschenauflauf in der Passauer Fußgängerzone gesorgt.

Touristen riefen entzückt „Oh look, a bat!“ Schüler zückten ihre Handys. Ein Passant filmte. Schauplatz war die Ludwigsstraße/ Ecke Große Klingergasse bei der Sparkasse. Warum fliegt dieser Nachtjäger plötzlich bei Sonnenlicht?

Gudrun Dentler, die Passauer Fledermaus-Expertin, kennt den schwarzen Gesellen, denn sie ist später von einem Bürger alarmiert worden: „Ich habe die Bartfledermaus mit einem Kescher aus dem Foyer der Sparkasse geholt.“ Das vier Gramm schwere Männchen war dann Wochenendgast ihrer Tiere-in-Not-Herberge am Kühberg. „Sonntagabend habe ich ihn wieder freigelassen“, erzählt sie.

Für die Tagaktivität hat Dentler eine plausible Erklärung: Der hungrige Insektenjäger findet in kühlen Nächten keine Nahrung mehr, muss auf den Tag ausweichen.

Wo viel Wasser ist, sind auch viele Insekten, deshalb fühlen sich die Fledermäuse in der Dreiflüssestadt wohl. Laut Dentler gibt es 20 verschiedene Arten, die größte bringt 50 Gramm auf die Waage. Die Hotline für Fledermäuse in Not: 0160- 7339896.

Einen Schnappschuss von der Flugschau hat uns UNICEF-Leiter Claus Schönleber geschickt.

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

18:49
Montag
25. September 2017
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

KULTURKALENDER
25.09. | Montag
Keine Einträge

BÜRGERBLICK AUF FACEBOOK

Google-Anzeigen