Google-Anzeigen

Nachrichten | Dienstag, 10. Juli 18

bild_klein_0000014206.jpg
Kunstaktion mit der indonesischen Künstlerin Arahmaiani Feisal. (Foto: Tobias Köhler)
Fahnentanz

Kunstaktion für die Innpromenade

Aus dem befürchteten Regentanz ist in letzter Minute ein Sonnentanz geworden. Als die letzte große Aktion vor der Sommerpause für die Rettung der Innpromenade begann, klarte der Himmel auf.

Die Bürgerbewegung Rettet die Innpromenade und der Verein Forum Passau hatten am Abend für die Kunstaktion mit der indonesischen Künstlerin Arahmaiani Feisal rund 50 Leute mobilisiert.

Arahmaiani, eine international gefragte Performancekünstlerin, die ihr Land auf der Biennale Venedig vertreten hat, kam soeben von einem Auftritt in der 2. Biennale von Yinchuan (Innere Mongolei) zurück. Sie engagiert sich als Künstlerin seit vielen Jahren für den Erhalt natürlicher Lebensgrundlagen, beteiligte sich in Tibet an einem großen Aufforstungsprojekt. Auch die Passauer Innpromenade liegt ihr am Herzen. "Ich habe diesen Ort während meiner Aufenthalte in Passau zu schätzen gelernt."

bild_klein_0000014215.jpg
Mit Fahnen zogen die Teilnehmer um den "Kraftort" Innpromenade. (Foto: Tobias Köhler)
Informationen und Gespräche zur geplanten Flutmauer am Inn rundeten das Programm ab. Die Stadtratsfraktionen beraten intern über den Flutschutz an der Innpromenade, ob er gebaut werden soll, welcher Mauerverlauf überhaupt infrage käme. Zur Planreife würde das Projekt frühenstens Ende 2019 kommen.

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

20:41
Freitag
21. September 2018
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTURKALENDER
21.09. | Freitag
RATHAUS
Nachtwächterführung
 

Spätabendliche Führung durch Passau mit einem "historischen Nachtwächter". Treffpunkt vorm Rathausturm.


21:15 Uhr | 13 Euro
DOMPLATZ
Symphonie aus Licht und Klang
 
bild_klein_0000014120.jpg

Sehenswert! Die kalkweiße Fassade des Stephansdomes wird zur 1000 Quadratmeter großen Projektionsfläche: die Kirchengeschichte der Kathedrale wird zum 350-jährigen Barockjubiläum erzählt in zwölf Szenen, untermalt von Chor- und Orgelmusik. 20 Minuten, findet bei jedem Wetter statt. 


22:00 Uhr | frei

Google-Anzeigen