Google-Anzeigen

Nachrichten | Samstag, 22. Dezember 18

bild_klein_0000014881.jpg
Lichter im Advent: Katalysator für Konsum. (Foto: mediendenk)
Weihnachtsbotschaft und Wirklichkeit

Licht ins Dunkel

Am Ende der zweiten Dekade des 21. Jahrhunderts steht die Menschheit vor existenziellen Fragen.

Darf das Los der Geburt entscheidend dafür sein, welche Chancen ein Mensch im Leben hat?

Dürfen Wachstum und Beschleunigung über dem Schutz unseres Heimatplaneten stehen?

Haben wir zu lange Fortschritt genannt, was in Wirklichkeit ein Rückschritt für den Fortbestand der Menschheit ist?

Muss nicht jedes Gebot angezeigt sein, das dazu dient, unsere Lebensgrundlagen zu bewahren, das Recht auf saubere Luft, Wasser und Nahrung?

Sind die modernen Pharisäer vielleicht diejenigen, welche die angezeigten Gebote als Verbote verurteilen?

Die Gläubigen erwarten Antworten auf solche grundlegenden Fragen vor allem von der Kirche, der Predigerin der göttlichen Gebote. Hören wir, ob der Passauer Bischof Stefan Oster etwas zu sagen hat. Er spricht in seiner Weihnachtsbotschaft vom äußeren und inneren Licht.

 
 
Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

14:30
Samstag
19. Januar 2019
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTURKALENDER
19.01. | Samstag
OPERNHAUS
Endstation Sehnsucht
 

Ballett-Koproduktion mit dem Südböhmischen Theater Budweis. Vorlage ist das gleichnamige 1947er Drama des US-Amerikaner Tennessee Williams. Es handelt von einer verarmten Schönheit, die vor der Vergangenheit und der Realität in Scheinwelten flüchtet.


19:30 Uhr
CAFÉ MUSEUM
Parapluie
 
bild_klein_0000014764.jpg

Mit Akkordeon, Violine und Kontrabass führt das Quartett ein in die musikalische Welt der 1920er und 30er Jahre.


20:00 Uhr | 14 Euro, ermäßigt 7 Euro
REDOUTE
Der Herr Karl
 

Politisches Puppentheater mit Niko­laus Hab­jan.


20:00 Uhr | 23 Euro, ermäßigt ab 10 Euro

Google-Anzeigen