Google-Anzeigen

Nachrichten | Freitag, 05. Januar 18

bild_klein_0000012869.jpg
Ab einem Donaupegel von 7,25 Meter, etwa 2,30 Meter über Normalstand, wird die Fritz-Schäffer-Promenade in der Altstadt überschwemmt. (Archivfoto: Tobias Köhler/ Bürgerblick)
Dreiflüssestadt

Mittleres Donauhochwasser

Durch Regenwetter im Einzugsgebiet der Donau und Schneeschmelze in den Höhenlagen ist die Donau in der Dreiflüssestadt auf 2,60 Meter über den Normalpegelstand angestiegen: 7,60 Meter, Meldestufe 2 von 4.

Laut Prognose wird die Meldestufe 3 (7,70 Meter) vielleicht kurz überschritten.

bild_klein_0000012872.jpg
Die Prognose vom 5. Januar für den Donaupegel des Hochwassernachrichtendienstes. (Quelle: HWN Bayern)
Die Auswirkungen für den Verkehr: Die Donauuferstraße (Fritz-Schäffer-Promenade) ist seit 4 Uhr früh an der tiefsten Stelle (ab Pegel 7,25 Meter) überschwemmt und gesperrt wird; die Altstadt kann wegen der aktuell gesperrten Hängebrücke (Sanierung) nur über den Paulusbogen angefahren werden.

Achtung für den Lieferverkehr in die Altstadt: Wegen der einzigen, beengten Ausfahrtmöglichkeit über das Innbrücktor ist die Zufahrt nur für Fahrzeuge bis maximal 6,50 Meter Länge und 2,50 Meter Breite möglich.
 

Die Überschwemmung des Innkais gehört zu den Regelmässigkeiten kleinerer Hochwasser in Passau.

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

20:31
Mittwoch
18. Juli 2018
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTURKALENDER
18.07. | Mittwoch
Keine Einträge

Google-Anzeigen