Google-Anzeigen

Nachrichten | Freitag, 20. Juli 18

bild_klein_0000014252.jpg
Auf der Wiese südlich des Wanderwegs entsteht das Neubaugebiet Thann: 66.000 Quadratmeter, Gewerbe, eine Einfamilienhaussiedlung und Mietshaus mit Sozialwohnungen. (Foto: Bürgerblick)
Neubaugebiet Thann

Neustifter verlieren Wanderweg

Es geht los. Die Neustifter Bürgerinnen verlieren ihren grünen Wanderweg, der sie südlich der Bundesstraße 8 und der Bahngleise mit der Stadt verbindet. Er wird benötigt für die Baufahrzeuge, die mit der Erschließung des Neubaugebiets „Thann“ beginnen.

Dieser Flächenfraß im Stadtgebiet bemisst sich auf 66.000 Quadratmeter. Auf der Hälfte der Fläche zur Bahnlinie hin soll Gewerbe, auf der anderen eine Einfamilienhaussiedlung (21 Parzellen) und ein Mietshaus (40 Wohnungen) entstehen; Wohnraum für etwa 150 Menschen.

bild_klein_0000014251.jpg
Der Bahnweg, ein Wanderweg rechts von Bahnlinien Bundesstraße, wird auf 600 Metern Länge gesperrt. (Quelle: Maphub)
Der unbebaute Donauhang westlich vom Kraftwerk Kachlet leuchtete in manchen Sommern knallgelb vom Raps. Ein betuchter Bürger hatte die Wiese einst an die städtische Wohnungsbaugesellschaft verkauft. Die Planungen waren zwei Jahrzehnte blockiert, weil dort der geschützte Kiebitz beheimatet war. Mit Holzlatten und Flatterbändern hat man den Vogel vertrieben.

Anfang April war Spatenstich. Ende des Jahres soll das Gebiet erschlossen sein. Die Ausgleichsflächen für den Kiebitz eingerechnet werden die Erschließungskosten mit 7,6 Millionen Euro veranschlagt - das entspricht etwa acht neuen Kunstrasenplätzen oder Kindergrippen.

Mit jeder „sauren Wiese“, die verschwindet, verliert die Natur einen Schwamm, der Nässe aufnimmt und speichert. Bei Starkregen fallen 100 Liter je Quadratmeter in wenigen Stunden. Wenn der Donauhügel von Thann versiegelt ist, bildet sich bei einem solchen Ereignis rechnerisch auf einen Schlag 6.600 Kubikmeter Oberflächenwasser. Das entspricht 30.000 Badewannenfüllungen oder drei großen Freibadbecken. Mit Rückhaltebecken und größeren Kanalrohren wird solchen Wetterrisiken Rechnung getragen.

Der Bahnweg wird gesperrt zwischen Gartenstraße und Neustifter Straße, auf einer Länge von 600 Metern. Die Sperre beginnt am Montag und dauert voraussichtlich bis Mitte September. 

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

18:13
Dienstag
11. Dezember 2018
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTURKALENDER
11.12. | Dienstag
Keine Einträge

Google-Anzeigen