Google-Anzeigen

Nachrichten | Montag, 01. Oktober 18

bild_klein_0000014505.jpg
Am Tag der deutschen Einheit steht in der Dreiflüssestadt der Dackel im Mittelpunkt. (Foto: mediendenk)
Innenstadt gesperrt

Passauer Dackeldemo zum Tag der deutschen Einheit

Die durch Presse, Rundfunk, Fernsehen und Internet weltberühmten Gründer des Passauer Dackelmuseums haben den Tag der Deutschen Einheit ihren Vierbeinern gewidmet. Dies wird zu „kurzfristigen Verkehrsbehinderungen“ führen, wie das Rathaus heute vermeldet.

Das Männerehepaar Josef Küblbeck und Oliver Storz veranstaltet nach dem Vorbild der polnischen Stadt Krakau eine sogenannte Dackelparade. Die Besitzerinnen und Besitzer dieser in Bayern beliebten Hunderasse sind aufgerufen, ihre Vierbeiner festtagsgerecht herausgeputzt auf den öffentlichen Laufsteg zu schicken. Die Dackelmuseumsgründer führen mit ihren Dackeln „Moni“ und „Kleinseppi“ die Parade an.

Die Dackeldemo wackelt am 3. Oktober um 12 Uhr vom Kleinen Exerzierplatz in der Neuen Mitte zum Residenzplatz in der Altstadt. Polizeibeamte sperren kurzfristig den Ludwigsplatz, die Ludwigsstraße und die Zufahrt über die Altstadt zum Dom.

Küblböck, der mit seiner Schwulenhochzeit mit Dombesuch, mit Rosen- und Barockausstellungen in der bischöflichen Residenz bewiesen hat, dass er ein Meister Inszenierung ist, hält für die Dackelparade einen Pfarrer für den Hundesegen, einen Spielmanns- und Fanfarenzug für die Musik, ein Pferdegespann zur Schau und weitere „Überraschungen“ parat.

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

13:32
Samstag
16. Februar 2019
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTURKALENDER
16.02. | Samstag
OPERNHAUS
Premiere: Ariodante
 

Eine Intrige gefährdet das Liebesglück von Prinzessin Ginevra und Ritter Ariodante. Barockoper in italienischer Sprache von Georg Friedrich Händel. 


19:30 Uhr | ab 8,50 Euro
REDOUTE
Tabea Zimmermann
 

In der Begleitung von Thomas Hoppe am Klavier spielt die Bratschistin Bach, Max Reger und Paul Hindemith.


19:30 Uhr | 14 Euro
ZEUGHAUS
Eli
 

Durch einen Telekom-Werbespot wurde der Straßenmusiker aus Köln einem großen Publikum bekannt, nun geht er auf Deutschlandtour.


20:00 Uhr | 11 Euro
CAFÉ MUSEUM
John Marshall Quartet
 
bild_klein_0000014952.jpg

Formation um den Trompeter und Sänger aus New York.


20:00 Uhr | 20 Euro, ermäßigt 7 Euro
ZAUBERBERG
Boogie Hammer
 

Rock´n Roll aus Wien. Support: Erection (Regensburg).


20:00 Uhr | ab 5 Euro

Google-Anzeigen