Google-Anzeigen

Nachrichten | Samstag, 26. November 16

bild_klein_0000010647.jpg
Eine Demo, wie sie seit Jahrzehnten in Passau nicht mehr zu sehen war: Journalisten und Zeitungsangestellte protestieren, weil sich die Verlegerin weigert, in Tarifverhandlungen zu treten. (Foto: Tobias Köhler/ mediendenk)
Zeitungsangestellte kämpfen für Tarif

PNP-Demo: Streik wäre der nächste Schritt

Die Erwartungen der Gewerkschaften sind übertroffen worden. 120 Angestellte der "Passauer Neuen Presse" (PNP), darunter viele Redakteure, demonstrierten in der Innenstadt für bessere Arbeitsbedingungen. Die junge Generation skandierte: "Tarif, Tarif, wir wollen den Tarif!"

Nachtrag: Zu Wochenbeginn hat Verlegerin Simone Tucci-Diekmann mit Geschäftsführern ein Krisengespräch einberufen: Wie können wir auf Streik reagieren? Ein geplantes Treffen mit Arbeitnehmervertretern hat sie dagegen abgesagt. Sie setzt offenbar auf Abwehr statt Tarifverhandlungen, verschärft die Fronten. Die Gewerkschaften haben neue öffentlichkeitswirksame Proteste geplant.

Die PNP-Leute trafen sich mit bedruckten T-Shirts,Transparenten und weißen Luftballons am Ludwigplatz. Mit ihrem Aufmarsch riegelten sie fast die Bahnhofstraße ab. 

Teilnehmer aus Altötting und Bad Reichenhall

bild_klein_0000010651.jpg
Reporter vom Bayerischer Rundfunk, vom Lokalfernsehen TRP1 und vom Bürgerblick berichteten von der PNP-Demo. (Foto: Tobias Köhler/ mediendenk)
Lokalredakteure, Online-Redakteure, Fachredakteure und Anzeigenwerber vom Medienzentrum in Sperrwies waren dem Aufruf zum Protest gefolgt. Hinzu kamen Kolleginnen und Kollegen unter anderem aus Redaktionen in Bad Reichenhall, Trostberg und Altötting. In der vordersten Reihe standen vor allem die Altgedienten, die nichts mehr zu verlieren haben. Sie trugen ein straßenbreites Transparent: „Frau Tucci-Diekmann, verhandeln Sie mit BJV und Verdi über einen Tarif für alle in der PNP!“ 

Unterstützung von Lokalpolitikern
bild_klein_0000010649.jpg
SPD-Landtagsabgeordneter Bernhard Roos, roter Schal, ermunterte die PNP-Angestellten in ihrer Haltung hartnäckig zu bleiben. (Foto: Tobias Köhler/ mediendenk)
Unterstützt wurden die Demonstrationsteilnehmer von der lokalen Politik. SPD-Landtagsabgeordneter Bernhard Roos sprach ihnen Mut zu und der Passauer Grünen-Stadtrat Karl Synek, ein Demo-T-Shirt übergestreift, verteilte Handzettel. 

Wird sich die Verlegerin bewegen?
Ob der eindrucksvolle Protest die Verlegerin an den Verhandlungstisch bewegt? Wolfgang Grebenhof, Vize des "Deutschen Journalistenverbandes" (DJV), prangerte die „maßlose Arroganz der Geschäftsleitung“ an. BJV-Geschäftsführerin Jutta Müller zeigte sich zufrieden mit diesem Auftakt. Wenn jetzt keine Reaktion komme, dann sei die nächste Strategie der Streik.

Notausgaben am Adventssamstag
Grebenhof wurde konkret (Video): "Stellt Euch mal vor es, gibt eine Woche lang keine PNP, vielleicht gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit, wo bekanntlich die Anzeigenkassen süßer wie nie klingen. Was glaubt Ihr, wie schnell Frau Tucci Diekmann am Verhandlungstisch sitzt?" Dünne Notausgaben an einem Adventssamstag, das würde dem Hochmut der Verlegerin sicher einen Dämpfer geben. 

Mehr in der nächsten Druckausgabe, die in der ersten Dezemberwoche erscheint. 

Text: Hubert J. Denk / Fotos: Tobias Köhler

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

01:12
Donnerstag
25. April 2019
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTURKALENDER
25.04. | Donnerstag
PROLI
Nacht des guten Geschmacks
 
bild_klein_0000015213.jpg

Eine weitere Steven-King-Verfilmung der immer Donnerstags stattfindenden Nacht des Guten Geschmacks: "Das geheime Fenster." Johnny Depp spielt einen Schriftsteller, der von einem mysteriösen Fremden unter Druck gesetzt wird, die Urheberschaft an einer seiner Geschichten zu beweisen.


20:30 Uhr | Ab 4, 90 Euro
INSTITUT FÜR SPAß UND GESELLSCHAFT
Money Boy
 

Skandalrapper Money Boy aus Wien eröffnet das Passauer Sommersemester.


22:00 Uhr | ab 10 Euro

Google-Anzeigen