Google-Anzeigen

Nachrichten | Freitag, 12. April 19

bild_klein_0000015314.jpg
Provokation, die dem Publikum gefällt: Mit Geldschein und weißem Pulver wirbt der Nachtklub im Netz. Das Personal pfeift offensichtlich auf das Rauchverbot. (Quelle: Facebook)
Nichtraucherschutz

Qualmen im Tanzkeller

In der Provinzstadt Passau lässt das Personal eines Kellerlokals die Gäste rauchen, als hätte es das Nichtraucherschutzgesetz nie gegeben.

Das Volksbegehren liegt lange zurück. Am 4. Juli 2010 entschieden sich die Bayern für ein striktes Rauchverbot ohne Ausnahmen. Verstöße gegen das Gesundheitsschutzgesetz werden seitdem als Ordnungswidrigkeit mit einer Geldbuße von bis zu 1.000 Euro bestraft. Gastwirte und Gäste halten sich daran. Wirklich alle?  

Der Nachtklub "Frizz" in der Neuen Mitte gilt in jeder Partynacht als letztes Sammelbecken der Zecher. Hohe Alkoholpegel, geringe Hemmschwellen. Jetzt flattern dem Inhaber wahrscheinlich neue Bußgeldbescheide ins Haus. „Verstöße gegen das Nichtraucherschutzgesetz wurden hier zuletzt 2013 und 2015 festgestellt und geahndet“, schreibt die Pressestelle des Rathauses auf Anfrage. Ein 41-jähriger Stammgast, der sich durch ein Hausverbot diskriminiert fühlte, hat jetzt nach eigenem Bekunden vier Verstöße gegen das Rauchverbot zur Anzeige gebracht. Sofern der Beschwerdeführer sich als Zeuge zur Verfügung stelle, würden die Verfahren eingeleitet, heißt es aus dem Rathaus.

Von Seiten des Gesetzgebers sind angeblich heutzutage keine planmäßigen Kontrollen zur Einhaltung des Nichtraucherschutzes mehr vorgesehen. „Konkreten Beschwerden“ werde jedoch nachgegangen.

„Im „Frizz“ darf geraucht werden, das kümmert keinen“, bestätigen Umfragen unter Nachtschwärmern. Im Netz finden sich zahlreiche Bilder, die das zusätzlich belegen. Im "Frizz-Club" werde "hart gefeiert und wild getanzt". Der Club sei für viele Studenten das „Größte“, was Passau seit 20 Jahren zu bieten hat. "Es gilt praktisch Saufzwang". So beschreibt es ein PR-Text im Netz.
 

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

20:55
Samstag
20. Juli 2019
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTURKALENDER
20.07. | Samstag
VORNBACH
Rosa Laub Festival
 

Der zweite Festivaltag hält unter anderem die Linzer Rock'n-Roll-Band Intra sowie den deutschen Rapper Zico bereit.


13:00 Uhr | ab 30 Euro
KULTURMODELL
Europäische Wochen: Podiumsgespräch
 
bild_klein_0000015702.jpg

Fünf Künstler aus vier Ländern sprechen gemeinsam ihre Idee von Europa: was bedeutet Europa für sie? Welche Vorgänge beobachten sie in ihrer Heimat, welche Impulse ziehen sie daraus für ihre Kunst? Es diskutieren Vit Pavlik, 1. Vorsitzender des Südböhmischen Künstlerverbandes, Anton Sobral, ein spanischer Künstler und Kurator, Istvan Orosz aus Ungarn, ein Grafiker und Filmregisseur, sowie Hubert Huber und Carsten Gerhard: Ersterer ist bildender Künstler, zweiterer der künstlerische Leiter der europäischen Wochen. Die Veranstaltung wird simultan übersetzt.


16:00 Uhr
SCHARFRICHTERHAUS
Vom Amok zum Koma
 
bild_klein_0000015710.jpg

Kabarettist Sigi Zimmerschied als brachialer „Sigi Heil“, ein einsamer, gewaltbereiter Kammerjäger, feiert Geburtstag im Ruhestand.


20:00 Uhr | ab 12 Euro
TABAKFABRIK
Fever Metal Night 2019
 

Vier Metal-Bands treten bei der dritten Fever-Metal-Auflage auf: Leviathan Rising (Passau), Deadfreight of Soul (Augsburg), Sweeping Death (Schongau), AdvenA (Passau).


20:00 Uhr | 8 Euro
ORTSPITZE
Eulenspiegel-Festival: Herbert und Schnipsi
 
bild_klein_0000015703.jpg

Hanns Meilhamer und Claudia Schlenger bereisen seit 1982 Deutschlands Bühnen. "Zeitreise mit Schlaglöchern" ist das Best-of-Programm aus diesen gut 36 Jahren und acht Kabarettprogrammen.


20:00 Uhr | ab 27,40 Euro

Google-Anzeigen