Google-Anzeigen

Nachrichten | Mittwoch, 13. November 19

bild_klein_0000016140.jpg
Kleine Verkehrswende im Landkreis

Rufbus bringt Fahrgäste vor die Haustür

Ein kleiner Schritt zur Verkehrswende: Der Rufbus bringt ab 2020 im Landkreis Passau die Fahrgäste direkt vor die Haustür. Das hat der Verkehrsausschuss beschlossen.

Das Konzept des Rufbusses bisher: Fahrgäste können innerhalb eines festgelegten Fahrplans den Bus an eine vorgegebenen Haltestelle bestellen und an der nächstgelegenen Haltestelle ihres Ziels wieder verlassen. Zum Jahreswechsel wird der Service verbessert und die Rufbuspassagiere werden adressgenau ans Ziel gebracht.

Landrat Franz Meyer lobt den Beschluss als „deutliche Attraktivitätssteigerung“ für den öffentlichen Nahverkehr im ländlichen Raum und hofft, dass sich Nachahmer in anderen Landkreisen finden. Der Landkreis Passau gehört laut Pressemitteilung zu den Vorreitern dieses Angebots. Zum Jahrespreis von 50 Euro ist er Service erhältlich und auf allen Rufbuslinien im Landkreis Passau gültig.

Zudem wird das Öko-Netz-Ticket verbessert: Es kann an Schultagen künftig bereits ab 13 Uhr statt wie bisher ab 14 Uhr auf allen Linien – egal ob Bus oder Bahn – der Verkehrsgemeinschaft im Landkreis Passau (VLP) genutzt werden. Erfreulich: Erstmals in der Geschichte des VLP wird es zum Jahreswechsel keine Tariferhöhung geben.

Stadt steckt achtmal soviel Geld in den ÖPNV wie der Landkreis
Der Landkreis Passau gibt für den ÖPNV einschließlich Schülerbeförderung jährlich rund vier Millionen Euro aus, das sind umgerechnet 10,50 Euro je Landkreisbewohner. Zum Vergleich: In Passau müssen Stadt und städtische Tochter Stadtwerke jährlich vier Millionen Euro für den Betrieb des Nahverkehrs zuschießen, umgerechnet 80 Euro je Einwohner.

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

09:43
Freitag
13. Dezember 2019
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTURKALENDER
13.12. | Freitag
OPERNHAUS
Maria Stuarda
 
bild_klein_0000016124.jpg

Maria Stuart ist Königin von Schottland und wartet seit 20 Jahren im Gefängnis auf ihr Urteil. Eingesperrt hat sie Englands Königin Elisabeth I., die sich allerdings auch nicht zum Mord der Kontrahentin durchringen kann. Ein Verehrer der Gefangenen will vermitteln.


19:30 Uhr | ab 8,50 Euro
ST. ANTON
Adventskonzert
 

Chormusik mit der Liedertafel Obernzell, begleitet von Saxophon und Klavier.


19:30 Uhr | 5 Euro
CAFÉ MUSEUM
Cafè Museum Muster
 


20:00 Uhr | 20 Euro, ermäßigt 7 Euro
SCHARFRICHTERHAUS
Vom Koma zum Amok
 
bild_klein_0000016127.jpg

Ein einsamer Mann resümiert an seinem 65. Geburtstag sein Leben. Die Bilanz ist ernüchternd, doch Sigi Heil ist gewaltbereit. Das neue Programm des Passauer Kabarettisten Sigi Zimmerschied.


20:00 Uhr | 25 Euro, ermäßigt 12 Euro
CAFÉ MUSEUM
Cold Heat Blues Band
 
bild_klein_0000016145.jpg

Blues-Quintett aus Vilshofen an der Donau.


20:00 Uhr | 20 Euro, ermäßigt ab 5 Euro

Google-Anzeigen