Google-Anzeigen

Nachrichten | Mittwoch, 12. Februar 20

bild_klein_0000016444.jpg
"Liebe Kunden!", beginnt ein Aushang, der von der Personalkrise zeugt. (Foto: mediendenk)
Stadtteilverödung

Warum der Bäcker um die Ecke so oft geschlossen hat

Das tägliche Brot bald nur noch als Industrieware aus dem Supermarktregal? In der Passauer Innstadt hat der letzte Handwerksbetrieb seine Ladenöffnungszeiten drastisch gekürzt. Es liegt ausnahmesweise nicht an der Kundschaft, die den Cent zweimal umdreht und zum Discounter abwandert.

Der Laden in der Löwengrube, der von 6 Uhr früh bis mittags tagtäglich geöffnet hatte, lief und läuft gut. Studenten, Rentner, Handwerker und Geschäftsleute, viele aus der Umgebung kaufen bei diesem Bäcker ein. Neubürger sind zudem entzückt vom nostalgischen Flair der Ladeneinrichtung.

bild_klein_0000016445.jpg
Wo um Mitternacht in der Backstube das Licht brennt: Der Bäckereiladen in der Löwengrube. (Foto: mediendenk)
Doch seit Februar vermeldet ein handgeschriebenes Plakat am Eingang, dass sich die Öffnungszeiten geändert haben: Dienstag, Mittwoch und Freitag bleibt der Laden geschlossen; Montag, Donnerstag und Samstag ist offen von 6 bis 12 Uhr; am Dienstag und Freitag bliebe der Weg über den Fluss zum Wochenmarkt am Kleinen Exerzierplatz, dort betreibt die Bäckerei einen Verkaufswagen.

Was ist passiert?

Das Bäckerehepaar aus der Löwengrube wollte ursprünglich den Laden komplett schließen. Denn es fehlt, wie die Bäckersfrau auf Anfrage berichtet, an zuverlässigem, beständigen Verkaufspersonal: die wenigsten wollen wohl so früh aufstehen; die Studentinnen und Studenten, die zuletzt ausgeholfen haben, müssen in der Prüfungszeit passen oder fahren in den Semesterferien heim; die letzte Bewerberin habe sie unversehens im Stich gelassen.

Jetzt bangen die Bäckersleut´, dass die gekürzten Öffnungszeiten Kundschaften abwandern lassen. Wenn es sich nicht mehr rechnet, wäre der Verkaufsladen des letzten Innstädter Stadtteilbäckers bald Geschichte.

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

07:04
Freitag
21. Februar 2020
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTURKALENDER
21.02. | Freitag
ZAUBERBERG
Karin Rabhansl
 
bild_klein_0000016333.jpg

Rockige Liedermacherin aus dem Bayerischen Wald. Gesungen wird auf bairisch.


20:00 Uhr | ab 8 Euro
SCHARFRICHTERHAUS
Weltwärts
 

Vielfach instrumentierte Weltmusik mit dem bayerischen Quartett "Rudi Zapf & Zapf’nstreich".


20:00 Uhr | 25 Euro

Google-Anzeigen