Google-Anzeigen

Nachrichten | Freitag, 07. Juni 19

bild_klein_0000015578.jpg
Baugebiet Thann: Auf den Wiesenflächen im Baugebiet brüten neue Paare. (Foto: Ingo Zahlheimer/ mediendenk)
Neubaugebiet

Wer schützt den Kiebitz in Thann?

Die  Bagger- und Raupenfahrer stellen sich angeblich unwissend. Anwohner und Naturfreunde sind empört. Dem Oberbürgermeister liegt ein Beschwerdebrief vor.

bild_klein_0000015579.jpg
Kiebitz am Acker. (Foto: Josef Baumgartner)
Im Baugebiet Thann brütet der Kiebitz, eine geschützte Vogelart, derentwegen die Zerstörung dieses Wiesenhangs viele Jahre lang hinausgeschoben werden musste.

"Warum wird kein Baustopp eingeleitet, wenigstens bis die Jungvögel das Nest verlassen haben?", fragt ein Leser. Es wäre wahrscheinlich sinnvoll, wenigstens das Brutgebiet abzusperren.

Eine Naturfotograf hatte vor drei Wochen Kiebitze hier auffliegen sehen, die ihr Brutrevier gegen eine Spaziergängerin mit großen Hund verteidigten. Sie war auf einer der neuen Stichstraßen unterwegs, die auf dem neuen Baugebiet bereits angelegt worden sind.

Das mit Gras ausgepolsterten Nest legt der Vogel am Boden an. Etwa 40 Tage nachdem die Eier abgelegt worden sind, können die Jungvögel fliegen und sind selbständig. Auch in der Landwirtschaft wird versucht die Gelege zu erhalten, indem sie markiert und umfahren werden.

Der Bestand der Kiebitze in Bayern wird knapp 10.000 Paare geschätzt.

bild_klein_0000015580.jpg
Mit Flatterbändern war im vorigen Frühjahr versucht worden, den Kiiebitz zu vertreiben. (Foto: Tobias Köhler/ mediendenk)
Auf dem Baugebieten Thann ragen sechs Kräne in den Himmel; derzeit wird ein drittes Haus hochgezogen, eine Schallschutzwand ist aufgebaut worden, Erschließungsstraßen wurden angelegt.

Der Kiebitz verliert zunehmend seinen Lebensraum durch Landwirtschaft, neue Gewerbe- und Wohngebiete; er steht in Bayern auf der Roten Liste als "stark gefährdet".

Mit Flatterbändern auf dem Baufeld war versucht worden, den Vogel vom Donauhang in Thann zu vertreiben. Es ist offenbar nicht gelungen. 

Nachtrag: Die Stadt schreibt auf Anfrage, dass sie das Thema im Blick habe. "Die Bauarbeiten, die derzeit stattfinden, werden nicht in den Brutbereichen durchgeführt", heißt es. Die Baufirmen seien entsprechend informiert und sensibilisiert, die Bautätigkeiten nicht wesentlich beeinträchtigt.

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

00:59
Mittwoch
26. Juni 2019
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTURKALENDER
26.06. | Mittwoch
MARIAKIRCHEN
EW: Konzert im Schloss
 
bild_klein_0000015559.jpg

Das mit dem Echo-Preis ausgezeichnete David-Orlowsky-Trio gibt nach 20 Jahren mit einem Best-Of-Programm seine Abschiedstournee. Es entstand im Umfeld der Klezmer-Musik; Ort: Schlosshof.


19:30 Uhr | 39 Euro

Google-Anzeigen