Google-Anzeigen

Nachrichten | Freitag, 05. Januar 18

bild_klein_0000012878.jpg
Beleidigungen: Paragraph 185 des Strafgesetzbuches.
Verkehrsgeschichten

Zigarettenkippe und Stinkefinger

Was dabei herauskommt, ist fraglich. Oft steht zum Schluss Aussage gegen Aussage. Aber Beleidigungen im Straßenverkehr können teuer werden. Für einen Stinkefinger haben Richter schon Strafen bis zu 4.000 Euro ausgesprochen. Jetzt könnte es am Amtsgericht Passau einen autofahrenden Raucher treffen.

Eine 67-jährige Frau hat nach diesem Vorfall auf der Angerstraße bei der Polizei Anzeige wegen Beleidigung erstattet: Auf der vierspurigen Fahrbahn fuhr rechts von ihr voraus ein Autofahrer, der seine Zigarettenkippe aus dem geöffneten Fenster schnippte. Sie war darüber so verärgert, dass sie ihn anhupte. Seine Reaktion: Er streckte ihr den Mittelfinger.  

Die Polizeiinspektion Passau teilt im heutigen Pressebericht mit, dass sie Ermittlungen wegen Beleidigung aufgenommen hat. Der Vorfall liegt demnach eine Woche zurück.

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

20:30
Mittwoch
18. Juli 2018
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTURKALENDER
18.07. | Mittwoch
Keine Einträge

Google-Anzeigen