Google-Anzeigen

Report | Dienstag, 13. Februar 18

bild_klein_0000013108.jpg
Heiße Luft und lustige Horden: Hunderte Faschingsfreunde stauen sich am Kapuzinerplatz, an der Pforte zu den engen Gassen der Innstadt. Ballonfahrer lassen mit ihrem Gasbrenner sechs Meter hohe Fackeln lodern. (Foto: Kurt Meyer/ Bürgerblick)
Innstädter Faschingskehraus

Mit Fackeln, Trommeln und Kanonen

Schneegestöber und Eiseskälte hatten den Auftakt der Innstädter Faschingsgaudi am Rosenmontag bestimmt. Nur ein Häufchen Hartgesottener hielt zu heißen Rhythmen am Kirchenplatz aus. Heute schickte der Himmel wärmende Sonnenstrahlen und spannte sein bayerisches Blau über den Gaudiwurm. "Innstadt Aha!" Bei so einem Wetter lacht es sich doch gleich besser.

bild_klein_0000013111.jpg
Die Rosenverkäuferin im roten Mieder hat ein Auge auf unseren Fotografen geworfen.
Mit Kanonen bewehrte Piratenschiffe schieben sich durch die Schmiedgasse, an Bord trunkene finstere Gesellen; flinke Piratenkinder strecken ihre Hände nach Beutebonbons aus; alte Piratenfrauen und -männer, viele Schlachten im Leben geschlagen, aber den Humor nicht verloren, bewegen sich im Rollstuhl in der Parade, geschoben von Piratinnen und Piraten, welche die Abenteuer des Lebens noch vor sich haben.

bild_klein_0000013109.jpg
Mit Tamburinen und Trommeln: Zwei Dutzend Frauen und Männer in knalligen Overalls geben lautstark den Rhythmus an und bringen die Straße zum Tanzen. (Foto: Kurt Meyer/ Bürgerblick)
Unter das Motto "Dreiflüsse-Bieraten" hatten die Innstädter Narren ihren Faschingsumzug gesetzt. Knapp zwei Dutzend Gruppen nahmen teil, erstmals beherrscht von Mottowägen der Passauer Löwenbrauerei. Die Zuschauer haben sich die sonnigsten Plätze am Straßenrand ausgesucht. Skurrile Kombinationen zogen an ihnen vorbei: Löwen, Bären und Giraffen, dazwischen ein geweihter Mann in Purpur und Talar. Wer in den Kostümen steckte, erklärte ein Taferlträger: "Bei den Bataven ist tierisch was los".

Das Ziel der Faschingsfreunde war das Piratenlager im Zentrum der Innstadt, der Ort der Kehrausfeier.

 

 

 



 

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

05:28
Freitag
16. November 2018
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTURKALENDER
16.11. | Freitag
KLAVIERHAUS MORA
Podiumsdiskussion
 

Die Folgen der Globalisierung für das Musikerleben in Europa diskutieren Vertreter der Uni Passau und des Mozarteums Salzburg.


19:00 Uhr | 7 Euro, ermäßigt 4 Euro
OPERNHAUS
Arsen und Spitzenhäubchen
 
bild_klein_0000014628.jpg

Morbide Komödie von Joseph Kesselring (1902-1967) um unscheinbare Damen mit Geheimnis im Keller.


19:30 Uhr | ab 8 Euro
SCHARFRICHTERHAUS
Volkmar Staub
 
bild_klein_0000014636.jpg

Wortspielgeladenes, politisches Kabarett mit dem Schwarzwälder Jahrgang 1952.


20:00 Uhr | 22 Euro, ermäßigt 10 Euro

Google-Anzeigen