Google-Anzeigen

Report | Freitag, 10. März 17

bild_klein_0000011272.jpg
Mit seinem Konterfei auf haushohen Plakaten wirbt seit dem Wochenende der türkische Ministerpräsident Erdogan für seine Volksabstimmung zur Verfassungsänderung. Termin: 16. April. (Foto: T. Köhler)
Brennpunkt Istanbul

Türkei-Reporter mit Passauer Wurzeln

Istanbul/ Passau - Für kritische Journalisten ist die Türkei zu einem Ort geworden, der Frontberichterstattung nahekommt. Schikanen, Repressalien, Abschiebung, schlimmstenfalls Gefängnis. Es sind zwei junge Männer, welche mit Passau verwurzelt sind, die von dieser „Front“ für die großen deutschen Magazine „Spiegel“ und „Stern“ berichten: Maximilian Popp und Raphael Geiger. Gestern trafen sie sich in Istanbul, dem Korrespondentensitz.

bild_klein_0000011275.jpg
Spezialkräfte der Polizei mit Maschinengewehren und gepanzerten Fahrzeugen bewachen die Fußgängerzone im Istanbuler Stadtzentrum. (Foto: T. Köhler)
Istanbul, das Herz der Türkei, ist angeschlagen. Terroranschläge haben die Stadt in jüngster Zeit schwer erschüttert. Zur Terrorangst mischt sich die politische Spannung in der Bevölkerung wegen eines Mannes, der hier aufgewachsen ist: Erdogan. Seine Verehrer unterstützen ihn, seinen Gegnern lernt er das Fürchten. In Istanbul sind vergangene Woche seine Worte über „Nazi-Praktiken“ gefallen, welche die deutsch-türkischen Beziehungen auf politischer Ebene schwer belasten.  

Ein Bürgerblick-Team ist in diesen Tagen nach Istanbul gereist, um sich einen Eindruck zu verschaffen, wie schwierig die Arbeit der Kollegen geworden ist, wie die ehemals blühende Tourismusmetropole am Bosporus unter den Konflikten leidet. Am 16. April werden die Türken darüber abstimmen, ob die Verfassung zu Erdogans Machtmehrung geändert wird. Am Wochenende hat er seine Wahlplakate hängen lassen, am Taksim-Platz und in der Fußgängerzone. Es sind nur wenige, aber sie sind riesig, verhängen Häuser vom Dach bis zum Erdgeschoss. Der Spruch bedeutet: "Ja. Das letzte Wort und die Entscheidung liegen beim Volk"  

bild_klein_0000011277.jpg
Das aktuelle "Spiegel"-Cover zur Türkei. Co-Autor der Titelgeschichte ist der Passauer Maximilian Popp.
bild_klein_0000011279.jpg
Das aktuelle "Stern"-Cover zur Türkei: Co-Autor der Titelgeschichte ist der Passauer Raphael Geiger.

Den Report dazu in der nächsten Printausgabe.

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

01:03
Sonntag
22. Oktober 2017
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

KULTURKALENDER
22.10. | Sonntag
GRUBWEG
Die Balkonszene
 

Chaos und Turbulenzen um einen schwer vermittelbaren Fall in einem Londoner Heiratsvermittlungsbüro.
Das Volkstheater Passau inszeniert dieses Stück der Briten John Chapman und Anthony Marriott.


16:00 Uhr | 10 Euro
OPERNHAUS
The Rocky Horror Show
 
bild_klein_0000012306.jpg

Wiederaufnahme aufgrund des großen Erfolgs:
Das im Londoner Royal Court Theatre uraufgeführte Rock-Musical von Richard O´brien begeistert seine Zuschauer seit über 40 Jahren.


 


18:00 Uhr | ab 7,50 Euro
CAFÉ MUSEUM
Barbara Dorschs Local Heros
 
bild_klein_0000012484.jpg

Dämmerschoppen mit der Gesangsbraut und anderen Passauer Musikanten.


18:00 Uhr | 12 Euro, ermäßigt 6 Euro

BÜRGERBLICK AUF FACEBOOK

Google-Anzeigen