Google-Anzeigen

Report | Samstag, 23. Juni 18

bild_klein_0000013992.jpg
CSU-Stadträtin Rosemarie Weber hält die Eröffnungsrede. Fünf Passauer Goldhaubenfrauen und ein Werbemotiv, das drei Badende zeigt, schmücken die Bühne. (Foto: Tobias Köhler)
Fanfaren und Trauerflor

Webers EW-Festspiele sind eröffnet

CSU-Stadträtin Rosemarie Weber hat als ranghöchste Vertreterin der „Europäischen Wochen“ die 66. Festspiele im Fürstbischöflichen Opernhaus eröffnet.

SPD-Oberbürgermeister Dupper hielt ein kurzes, kritisches Grußwort; CSU-Ministerpräsident Söders Grußwort als Schirmherr wurde per Video eingespielt. Er hatte als Vertreter CSU-Kultusminister Sibler entsandt. Der lobte die EW-Vorstandsvorsitzende Weber für ihre großartige Arbeit.

bild_klein_0000013999.jpg
Das CSU-Spitzentrio des Eröffnungstages: Dichter Kunze, EW-Vorsitzende Weber, Kulturminister Sibler. (Foto: Tobias Köhler)
CSU-Landrat Franz Meyer bezeichnete die Festspiele als „festen Bestandteil unserer Hoamad“. Der ehemalige DDR-Heimatdichter und Bürgerrechtler Reiner Kunze, Träger des "Franz Josef Strauß"-Preises der CSU, durfte als Ersatz für die geplatzte Festrede aus seinem neuem Gedichtband vorlesen, der im Juli erscheint. Berührende Texte.

Die Ulrichsbläser aus Büchlberg verkündeten den Beginn des Festaktes mit Fanfarenklängen. Zwischen den Reden spielte das "Minguet Quartett" Mozart und Beethoven -  weltweit gefragte Streicher.

bild_klein_0000014001.jpg
Fanfaren im Opernhaus, Trauerflor auf der Straße. Nicht alle Kulturfreunde sind mit der aktuellen Situation - Festspiele ohne künstlerischen Leiter - glücklich. (Foto: Tobias Köhler)
An den Fahnenstangen am Rathausplatz wurde die EW-Fahne vermisst. Dafür prangte am Donauufer gegenüber ein EW-Plakat mit Trauerflor. Vermutlich ein Zeichen der Enttäuschung darüber, dass dies erstmals Festspiele ohne Intendant sind.

bild_klein_0000014003.jpg
Eröffnungskonzert im Großen Rathaussaal: „Monteverdis Marienvesper“ bringt die Berliner Lautten Compagney zu Gehör; es singt ein EW-Laienchor. (Foto: Tobias Köhler)
Um 10 Uhr setzte großes Glockengeläut ein. Dies hatte nichts mit der feierlichen Eröffnung der „Europäischen Wochen“ zu tun. Bischof Oster läutete seinen neuen „Maria-Hilf-Wochen“ ein. Eine geistige Verbindung ist wahrscheinlich zufällig  geschaffen worden: Um 14 Uhr ertönte als Eröffnungskonzert „Monteverdis Marienvesper“ im Großen Passauer Rathaussaal.

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

10:21
Mittwoch
18. Juli 2018
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTURKALENDER
18.07. | Mittwoch
ORTSPITZE
Eulenspiegel Poetry-Slam
 

Dichterwettstreit, bei dem jeder Teilnehmer sechs Minuten Vortragszeit hat.  Den Sieger bestimmt das Publikum.


20:00 Uhr | 12 Euro

Google-Anzeigen