Google-Anzeigen

Universität | Dienstag, 19. Juni 18

bild_klein_0000013938.jpg
Fotomontage aus dem Netz gefischt, von Michael Kellner/ Ralf Roletschek.
Rückenwind aus Übersee

Trump trommelt für Seehofer

„Die CSU hat einen neuen Wahlkampfhelfer für die Landtagswahl in Bayern“, schreibt der Passauer Medienwissenschaftler Ralf Hohlfeld im Netz. 

Der Uni-Professor hat eine Wortmeldung von Trump angehängt, die dieser am Vortag über das weltweite Sprachrohr „Twitter“ verbreitet hatte: „Das deutsche Volk lehnt sich gegen seine Führung auf, nachdem das Thema Migration die bereits angeschlagene Berliner Koalition erschüttert.“ Der US-Präsident fügt an, dass die Kriminalität in Deutschland steige, überall in Europa ein großer Fehler begangen worden sei, als man Millionen von Menschen hereingelassen habe, welche so heftig und gewalttätig seine Kultur veränderten.

Der „Achse der Willigen“, wie der österreichische Kanzler Kurz in seiner Wortschöpfung den gewünschten Rechtsruck in Europa nennt, dürfte der Rückenwind aus Übersee gefallen. 

bild_klein_0000013942.jpg
Der Passauer Medienwissenschaftler Hohlfeld kommentiert Trump: "CSU-Wahlkampfhelfer."
Hohlfeld charakterisiert den neuen CSU-Wahlkampfhelfer mit ein paar Pinselstrichen: „Nimmt es mit der Wahrheit nicht so genau, ist xenophob* und verbreitet Panik“. Das Profil passe.

Was Trump ignoriert: Die Kriminalität hat in Deutschland im Rückblick der Jahrzehnte einen Tiefpunkt erreicht. Doch die gefühlte - und von bestimmten Kreisen gewünschte - Wahrnehmung ist eine andere. Medien tragen ungewollt dazu bei. Warum wird jedwede Straftat mit tatverdächtigen Migranten eine breitere und nachhaltigere Berichterstattung eingeräumt als einer mit tatverdächtigen Einheimischen? Es hat damit zu tun, dass der Journalist nach dem Muster tickt „Was Leser aufregt, bringt Aufmerksamkeit.“ Selbsternannte Heimatschützer und Rechtspopulisten sorgen im Netz dafür, dass Migration ein Aufreger bleibt. Vor allem im Wahlkampf kennen sie kaum ein anderes Spielfeld. 

*bildungssprachlich: allem Fremden gegenüber feindlich eingestellt

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

13:26
Mittwoch
14. November 2018
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTURKALENDER
14.11. | Mittwoch
CAFÉ MUSEUM
Bread & Fox
 
bild_klein_0000014609.jpg

Avantgardistische Jazzband um den italienischen Flötisten und Blechbläser Piero Bittolo Bon.


20:00 Uhr | 20 Euro, ermäßigt 7 Euro
SCHARFRICHTERHAUS
Lesung: Passauer Passagen
 

Vierzehn Autoren des Passauer Literaturkreises haben literarische Streifzüge durch die Stadt vorgenommen, die sie an diesem Abend vorlesen werden.


20:00 Uhr | 5 Euro

Google-Anzeigen