Google-Anzeigen

Universität | Freitag, 14. Oktober 16

bild_klein_0000010423.jpg
Dozent für Wirtschaftswissenschaften: Akademischer Oberrat Dr. Achim Dilling tritt, wenn das Ministerium zustimmt, die Nachfolge von Kanzlerin Andrea Bör an.
Achim Dilling

Vom Sparkassenlehrling zum Unikanzler

Die Unipräsidentin wird sich einen Mann ihrer Fachrichtung als Kanzler an die Seite holen: Wirtschaftswissenschaftler Dr. Achim Dilling, Jahrgang 1973, gebürtiger Hesse. Er ist eine bekannte Figur auf dem Campus, genießt bei Studenten hohen Sympathiefaktor.

Pokerspieler fürs Unifernsehen, Moderator in einer Diskussionsrunde zum "Fensterlnstreit", Initiator des Gründercafés, Studienberater - Dilling ist gefragt. Seine Weihnachtsvorlesung hat Kultstatus. Schreiben ist sein Hobby, vor zwei Jahren gab er den Ratgeber "Die Grammatik der Macht" heraus, der erzählt, wie Wirtschaftsbosse denken und handeln. Für seine beide Töchter, heute 7 und 11, hat er Märchen erdichtet. 

Jetzt schlug ihn der Universitätsrat mit der erforderliche Mehrheit als Kanzler vor. Dilling ist offenbar der Wunschkandidat von Universitätspräsidentin Carola Jungwirth. Sie darf - nach Zustimmung des Ministeriums - den Kanzler ernennen.

Vom Bankkaufmann zum Unikanzler
Achim Dilling, Sohn eines Fliesenlegers, hat den dualen Ausbildungsweg gewählt. Er schloss in seiner Heimatstadt Eschwege nach dem Abitur eine Bankkaufmannslehre ab, studierte danach Betriebswirtschaft an der Uni Göttingen, wo er 2002 promovierte.

Als Jungwirth diesen April als neue Präsidentin antrat, startete sie ein Projekt, um mehr Transparenz in die Finanzen der Hochschuleinrichtung zu bringen. Mit der Leitung betraute sie Dilling. Als Kanzler wird er zuständig sein für Haushalt und Liegenschaften, für Recht und Verwaltung.

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

07:32
Mittwoch
18. Oktober 2017
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

KULTURKALENDER
18.10. | Mittwoch
SCHARFRICHTERHAUS
Lesung: Thomas Lehr
 

Der Schriftsteller liest aus seinem neuen Roman "Schlafende Sonne", in dem er anhand einer fiktiven Kunstaustellung das vergangene Jahrhundert reflektiert.


20:00 Uhr | 10 Euro

BÜRGERBLICK AUF FACEBOOK

Google-Anzeigen