Google-Anzeigen

Nachrichten | Mittwoch, 26. Juli 17

bild_klein_0000012220.jpg
Feuerwehrleute bei einem Einsatz auf der Schanzlbrücke. Der junge Mann hat das Brückengeländer übersprungen: Handlauf, Stahlgitter, nackter Beton. (Photo: mediendenk)
Zehn-Meter-Sturz von Schanzlbrücke

Bursche in Donau vermisst

Nach einem Zehnmetersturz von der Schanzlbrücke wird ein 25-jähriger Passauer in der Donau vermisst.

Freunde wollten ihm helfen
Wie seine drei Freunde der Polizei berichteten, sei er auf dem Nachhauswege gegen 4 Uhr früh plötzlich über das Brückengeländer geklettert und habe sich fallen lassen. Nach deren Aussagen habe er sich am Betonrand der Fahrbahn noch festhalten können, um Hilfe gerufen, aber sie hätten ihn nicht mehr greifen können.

Steigender Donaupegel
Der Bursche stürzte zehn Meter tief in 21 Grad warme und zu diesem Zeitpunkt fünf Meter tiefe Donau. Die anhaltenden Regenfälle lassen die Donau derzeit steigen. In der Nacht zum Freitag wird wahrscheinlich Meldestufe 1, Pegelstand über sieben Meter, erreicht.

Jacke mit Handy gefunden
Die alarmierten Kräfte von Feuerwehr und Wasserwacht fanden bei der Suchaktion etwas später im seichten Wasser am Niederhaus, 1,4 Kilometer flussabwärts von der Absturzstelle, einen Schuh und eine Jacke mit dem Handy des Vermissten. Er stammt aus Kroatien und lebt mit seiner Familie in Passau-Grubweg. Die Suchaktion ist in der Nacht eingestellt worden. 

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

14:54
Freitag
21. September 2018
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTURKALENDER
21.09. | Freitag
SCHARFRICHTERHAUS
Lesung: Erich Hackl
 
bild_klein_0000014358.jpg

Der Schriftsteller liest aus "Am Seil", seines auf Tatsachen beruhenden Romans über einen wortkargen Kunsthandwerker, der zwei Jüdinnen im Dritten Reich vor der Deportation bewahrte.


20:00 Uhr | 10 Euro
RATHAUS
Nachtwächterführung
 

Spätabendliche Führung durch Passau mit einem "historischen Nachtwächter". Treffpunkt vorm Rathausturm.


21:15 Uhr | 13 Euro
DOMPLATZ
Symphonie aus Licht und Klang
 
bild_klein_0000014120.jpg

Sehenswert! Die kalkweiße Fassade des Stephansdomes wird zur 1000 Quadratmeter großen Projektionsfläche: die Kirchengeschichte der Kathedrale wird zum 350-jährigen Barockjubiläum erzählt in zwölf Szenen, untermalt von Chor- und Orgelmusik. 20 Minuten, findet bei jedem Wetter statt. 


22:00 Uhr | frei

Google-Anzeigen