Google-Anzeigen

Nachrichten | Donnerstag, 10. September 20

bild_klein_0000017083.jpg
Barbara Dombrowski an der Freiluftgalerie "Innkai": Sie zeigt Motive ihres Klimaprojektes "Tropic Ice." (Foto: Tobias Köhler/ mediendenk)
Europäische Wochen

Auftakt mit Klimaprojekt der Fotokünstlerin Dombrowski

Fluss und Meer. Klimakrise und Hochwasser. Das schmelzende Eis in Grönland und die schwindenden Amazonasregenwälder.

Fotokünstlerin Barbara Dombrowski bringt mit ihrer Installation am Innkai verschiedene Welten zusammen und den Betrachter zum Nachdenken.

Der Mensch hat die Erde aus dem Gleichgewicht gebracht. Artensterben, Überschwemmungen und Dürre. Die Leidtragenden im neuen Zeitalter, nach dem größten Einflussfaktor „Mensch“ Anthropozän genannt, sind ausgerechnet diejenigen Völker, die mit der Natur noch im Einklang leben. Dombrowski hat sie besucht, porträtiert, mit ihren Kunstschauen zusammengebracht und ihnen eine Stimme verliehen.

Das Klimakunstprojekt "Tropic Ice" als Lobbyarbeit für die Ungehörten, als Mahnung an die Menschheit: So kann es nicht weitergehen.

bild_klein_0000017084.jpg
Die Fotokünstlerin hat weitere Motive in der Altstadtgalerie "Kulturmodell" ausgestellt. (Foto: Tobias Köhler/ mediendenk)
14 großformatige Bilder, frei schwebend aufgehängt an der alten Ufermauer der Altstadt, damit die Schlupflöcher der dort hausenden Smaragdeidechsen nicht versperrt werden, wurden ergänzt durch weitere Dutzende Bilder an zwei anderen Schauplätzen: im Untergeschoss der Altstadtgalerie „Kulturmodell“ und im größten Einkaufszentrum der Stadt, das damit erstmals  seinem euphemistischen Namen „Stadtgalerie“ gerecht wird.

Eröffnungskonzert: Beethovens Pastorale mit Bilderschau


In seiner Tondichtung „Pastorale“, der 6. Symphonie, hat Beethoven die Schöpfung, seine Liebe zur Natur beschrieben. Beim Eröffnungskonzert der Europäischen Wochen am Samstag wird sie erklingen. Die Berliner Fotokünstlerin erweitert das Hörerlebnis der „Beethoven Philharmonie“ um eine Dimension: Sie begleitet die rund 43-minütige Komposition mit einer Bilderschau auf der Leinwand.

140 Motive, im Takt mit der Partitur, mit künstlerischen "Schwarzpausen". Sie sei ein bisschen aufgeregt, sagt Dombrowski. Kein Wunder: Diese Premiere muss aus dem Stehgreif klappen, es gibt für das Zusammenspiel keine Generalprobe, sie übte Zuhause anhand der Tonkonserve.   

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

09:59
Samstag
05. Dezember 2020
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTUR, DIE AUSFÄLLT
05.12. | Samstag
LANDKREIS GALERIE IM SCHLOSS NEUBURG
Karikaturen und Zeichnungen
 
bild_klein_0000017319.jpg

Kinderbuch-ähnliche Werke der Vilshofener Künstlerin, die während des Lockdowns entstanden sind und zunächst Tag für Tag auf den sozialen Medien veröffentlicht wurden. Ausstellung bis voraussichtlich bis Mitte Dezember im Rittersaal auf Schloss Neuburg. Di bis So, 11:00 - 17:00 Uhr.


11:00 Uhr | Eintritt frei
OPERNHAUS
Madama Butterfly
 

Giacomo Puccinins weltberühmte Oper erzählt die tragische Liebesgeschichte der Geisha Cho-Cho-San, die vom in Japan stationierten Offizier Pinkerton mit einem Kind sitzengelassen wird. In den Hauptrollen: Yitian Luan als Cio-Cio San und Jeffrey Nardone als Pinkerton.


19:30 Uhr | ab 6,50 Euro

Google-Anzeigen