Google-Anzeigen

Meinung | Montag, 07. März 11

bild_klein_0000004608.jpg
Morgen erscheint der neue Bürgerblick. Mit Klick zu den GmbH-Belegen.
Medienmogul Diekmann

Tarnkappenbomber gegen freie Presse

Passau – „Divide et impera", wie der Lateiner sagt, ,,Teile und herrsche", dieses Prinzip antiker Machthaber betreibt die Verlegerfamilie Diekmann ("Passauer Neue Presse" bis "Wochenblatt") offensichtlich mit Hingabe. Erst splitteten die sie das Verlagsgebiet in viele kleine Gesellschaften auf, um den Einfluss der Arbeitnehmer zu schwächen. Nun werden Tarnkappen-GmbHs gegründet, um Graswurzelbewegungen der freien Presse in ihrem Monopolgebiet zu unterwandern und zu ersticken.

Die beiden aktuellen Beispiele heißen "Lokalnews GmbH" und "Roger GmbH".

  • „Lokalnews" startet mit einem beeindruckenden Werbefeuerwerk: "Wir sind deine neue Lokalzeitung für Passau", biedert sich das Online-Produkt kumpelhaft auf Werbebannern, Flyer und Plakaten an. Der 28-jährige Lokalnews-Geschäftsführer Daniel W. verschickte zum Startschuss am 24. Februar die Pressemitteilung, dass er "die Medienlandschaft der Dreiflüssestadt revolutionieren" will. Das klang nach erfrischender, mutiger Eigenständigkeit. Journalistische Fachorgane wie "Turi2", "W+V" oder "Jakubetz Blog" priesen ihn in der Rolle "David gegen Goliath".

Aber er hat die Kollegen gefoppt und die Leserschaft getäuscht. Nach Informationen des Lokalmagazins Bürgerblick tritt der junge Mann nicht wie verkündet gegen das Medienmonopol um die "Passauer Neue Presse" an, ganz im Gegenteil: Er führt ein gut getarntes Tochterunternehmen in ebendiesem Imperium der Verlegerfamilie Diekmann (Belege siehe Fotogalerie).

Der 21-jährige Herausgeber von "Fupa", Michael Wagner, sorgte mit seinem erfolgreichen Heimatsportportal bundesweit für Aufsehen und beschämte den Monopolisten. Er hat dessen Beteiligungsangebote stets abgelehnt. Mit "Lokalnews" wurde er nun aufs Eis geführt. Der Geschäftsführer, übrigens sein ehemaliger Chef, nahm Kontakt mit ihm auf und fädelte Kooperationen ein. Wagner fühlt sich nach der Enthüllung vermutlich wie vor den Kopf gestossen.

  • "Roger GmbH" nennt sich eine nach außen hin als unabhängig erscheinende Fotoagentur in Passau. Geschäftsführer Robert G., ein ehemals festangestellter Fotoreporter der "Passauer Neue Presse", sammelt mit diesem Unternehmen die freien Fotografen in der Region ein, indem er ihnen eine Plattform zur Vermarktung anbietet. Was den Kollegen geflissentlich verschwiegen wird: Sie arbeiten unter diesem Dach der Verlegerfamilie Diekmann in die Tasche. Die "Roger GmbH" ist nichts anderes als eine versteckte PNP-Tochter.

Unter "streng vertraulich" berichtet die Märzausgabe des Lokalmagazin Bürgerblick über diese Tarnkappenbomber und andere Enthüllungen aus dem Hause Diekmann: "Stadtredaktion wird aufgelöst" und "Medienlüge im Internet".

Auf Anfrage von Bürgerblick sagte Lokalnews-Chef Daniel W. vor wenigen Tagen: "Über Fragen zu den finanziellen Hintergründen gebe ich prinzipiell keine Auskunft". Gegenüber "Regensburg-Digital" behauptet er nun, er habe "nie bewusst etwas verschwiegen".

Ziemlich empört reagiert heute auch der Online-Experte Christian Jakubetz.

Das Netzwerk der freien Online-Presse "Istlokal" schrieb diesen Beitrag.

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

20:14
Samstag
19. September 2020
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTURKALENDER
19.09. | Samstag
KULTURMODELL
Surreal-phantastische Kunst
 

Themenausstellung "Mythen" zum 20-jährigem Jubiläum der deutschlandweiten Künstlergruppe Imago. Gastausteller: Jürgen Grazzi und Imago-Gründungsmitglied Herbert Volmer. Bis 11.10. immer donnerstags und freitags 14:00-17:00 Uhr, samstags und sonntags 14:00-18:00 Uhr.


14:00 Uhr
EW-KONZERTSAAL
Chopin und Literatur
 
bild_klein_0000016804.jpg

Die preisgekrönte Journalistin Emilia Smechowski liest aus ihrem Buch "Rückkehr nach Polen"; 2018 verbrachte sie dort ein Jahr, um ihr Geburtsland kennenzulernen. Der russische Nachwuchspianist Dmitry Shishkin spielt ausgewählte Werke von Frédéric Chopin.


18:00 Uhr | ab 31,90 Euro
OPERNHAUS
Premiere: Die Fledermaus
 
bild_klein_0000017168.jpg

Verwechslungskomödie vom Operettenkomponisten Johann Strauß (1825-1899) um den leichtlebigen Gabriel von Eisenstein und seine untreue Frau Rosalinde. Gilt als Klassiker der Wiener Operettenära und führt eine dekadente Gesellschaft vor. Regie: Stefan Tilch, musikalische Leitung: Basil Coleman.


19:30 Uhr | ab 6,50 Euro
SCHARFRICHTERHAUS
Phillip Scharrenberg - Germanistik ist heilbar
 
bild_klein_0000016978.jpg

"Ein bisschen Philosoph, ein bisschen Querdenker, ein bisschen Klugscheißer", so die Selbstbeschreibung des Kabarettistin und Slam-Poeten Phillip Scharrenberg. Der Bonner zieht alle Register der Wortkunst.


20:00 Uhr | 25,20 Euro
KLOSTER NIEDERNBURG
Internationaler Jazz von Carlton Holmes und Paul Zauner
 
bild_klein_0000017075.jpg

Der in New York lebende, US-amerikanische Pianist Carlon Holmes tritt gemeinsam mit dem österreichischen Trombonen-Spieler Paul Zauner auf. Musik von Klassik über Jazz bis hin zu afrikanischer - und Popmusik. Eintritt: Normalpreis 20 Euro, Mitglieder 10 Euro, Schülter/ Studenten 7 Euro, Restplätze für sozial Bedürftige 5 Euro. Ort: Gotisches Langhaus Kloster Niedernburg.


20:00 Uhr | 20 Euro
EW-KONZERTSAAL
Chopin und Literatur
 
bild_klein_0000016863.jpg

Die preisgekrönte Journalistin Emilia Smechowski liest aus ihrem Buch "Rückkehr nach Polen"; 2018 verbrachte sie dort ein Jahr, um ihr Geburtsland kennenzulernen. Der russische Nachwuchspianist Dmitry Shishkin spielt ausgewählte Werke von Frédéric Chopin.


20:30 Uhr | ab 31,90 Euro

Google-Anzeigen