Google-Anzeigen

Meinung | Montag, 20. April 15

bild_klein_8947.jpg
Passauer Gerichtssaal mit schönem Ausblick (v.l.): der neue Schottdorf-Anwalt Imbeck, Bürgerblick-Journalist Denk, Bürgerblick-Anwalt Rehbock. (Foto: Patrick Rottler/ mediendenk)
Offener Brief

Schottdorf gegen Bürgerblick abgeblitzt

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die gute Nachricht aus Passau:  Die Pressekammer des Landgerichts  hat die letzte Unterlassungsklage des Labormillionärs Dr. Bernd Schottdorf  gegen den freien Journalisten Hubert Denk im Hauptverfahren abgewiesen!   

Der Autor verkneift sich zu schreiben: „Schottdorf ist wieder abgeblitzt"*. Schottdorfs Zivilklagen gegen Bürgerblick gehen zurück bis in das Jahr 2010. Mit Rückenwind von Bürgern, Journalisten, Berufsverbänden und einem guten Anwalt ist  die Serie "Schottdorf gegen Bürgerblick" jetzt wahrscheinlich beendet.

Das Passauer Gericht ist von seinem Ersturteil im Eilverfahren nicht abgerückt. „Ich halte es für unwahrscheinlich, dass die Gegenseite erneut die nächste Instanz, das Oberlandesgericht in München, anruft“, sagt Bürgerblick-Anwalt Dr. Rehbock. In diese Einschätzung fließt ein, dass die Kanzlei von Dr. Peter Gauweiler nicht mehr am Zuge ist, da diese das Mandat für Schottdorf niedergelegt hat..

Der Passauer Journalist bedankt sich herzlich beim "Bayerischen Journalistenverband". Den Beklagten in einer solchen Sache durch alle Instanzen zu begleiten und zu unterstützen, ist durchaus ungewöhnlich. Es war in diesem besonderen Fall ein deutliches Zeichen, für die Pressefreiheit einzustehen. Da der Bürgerblick-Schreiberling mit seiner spitzen Feder über all die Jahre des Öfteren angeeckt ist, weiß er es zu schätzen, in solchen Verfahren vom Kostenrisiko entlastet zu sein. Im Vorjahr hatte der Berufsverband "Freischreiber" den Bürgerblick-Journalisten unterstützt, als die bayerische Staatsanwaltschaft nach ihm greifen wollte.

Ein besonderer Dank gilt dem Münchner Medienanwalt Dr. Klaus Rehbock. Egal wie mächtig und prominent die Gegner in den letzten zehn Jahren auch waren, vom größten europäischen Möbelkonzern XXXLutz bis hin zu Schottdorf und Silbereisen, aus allen Verfahren ist Bürgerblick durch dessen kompetente Vertretung als Sieger hervorgegangen. Die Leidenschaft, mit welcher dieser Münchner Jurist einen kleinen Provinzjournalisten und die Meinungsfreiheit verteidigt, verdient die volle Anerkennung des Berufsstandes der schreibenden Zunft.

Der Bürgerblick-Journalist steht auf der Zeugenliste des Schottdorf-Untersuchungsausschusses im Bayerischen Landtag. Aus diesem Grund hat er die direkte Berichterstattung aus dem Ausschuss seinen Kollegen überlassen. Ob die Zeugenaussage überhaupt notwendig ist, wird sich erst in den nächsten Monaten zeigen.

Beste Grüße aus Passau

Hubert Jakob Denk
Mitglied im "Bayerischen Journalistenverband",  "Freischreiber",  "Netzwerk Recherche" und  "Reporter ohne Grenzen"

*Die Unterlassungsklage drehte sich um das Wort "abblitzen". Schottdorf wollte die pauschale Bewertung, er sei vor Gericht "abgeblitzt", nicht auf sich sitzen lassen.

Das Urteil des Landgerichts Passau im Wortlaut.


Archiv 2014: "Wir sind nicht kontrollierbar" - Bürgerblick auf Zapp,

Unabhängiger Journalismus ist abhängig von zahlenden Lesenden

Wenn Sie uns zusätzlich unterstützen wollen, hier können Sie „spenden“.
Hinweis fürs Finanzamt: Zahlungseingänge werden wie Abozahlungen verbucht.
Bürgerblick als gemeinnützige Gesellschaft zu etablieren ist in Arbeit.

11:53
Montag
25. Oktober 2021
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTURKALENDAR
25.10. | Montag
MVZ
Telefonsprechstunde "Brustkrebs"
 
bild_klein_19716.jpg

Die Diagnose "Brustkrebs" hat im Vorjahr 400 Frauen in Stadt und Landkreis getroffen. Diese Telefonaktion mit Experten-Trio Radiologe Dr. Braitinger, Frauenärztin Nolte und Klinikum-Professor Südhoff soll Ängste nehmen und über Behandlungsmethoden aufklären. Bei Früherkennung sind 85 Prozent der Erkrankten heilbar. Telefon 0851-5300-8444 und -8445 bis 16 Uhr. 


14:00 Uhr
ZEUGHAUS
Dichterwettstreit
 

Poeten, sowohl Anfänger und als auch erfahrene, bemühen sich um die Gunst des Publikums beim Poetry Slam. Moderiert von Sebastian Ruppert und Pascal Simon. Einlass 19 Uhr.


19:30 Uhr | 6 Euro

Google-Anzeigen