Google-Anzeigen

Nachrichten | Samstag, 19. September 20

bild_klein_0000017191.jpg
Auf der angekündigten Demo in Passau erschienen die Organisatoren der Coronarebellen nicht, trafen sich stattdessen 25 Kilometer weiter in einem Biergarten. (Foto: mediendenk)
Samstagsdemo

Coronarebellen spielen mit Polizei Katz-und-Maus

Ein Vorstandsmitglied des Passauer Coronarebellenvereins will die Polizei an der Nase herumführen.

Wegen „irrer Auflagen“ der Stadt Passau kündigt es in den Netzwerken an, dass die Demo von Passau auf einen Campingplatz nach Eging am See verlegt werde. Die „Polizei und die Antifa“ werde man erst kurzfristig informieren.

Für 15 Uhr ist die Coronarebellendemo in Passau heute angekündigt gewesen. Aber der Platz blieb leer. Die Stadt hatte das Gelände mit Bauzäunen vergeblich vorbereitet. Einige wenige, vor allem von weither Angereiste, saßen enttäuscht am Brunnen. Sie hatten von der Absage nichts mitbekommen.

Was die Veranstalter unter „irre Auflagen“ verstehen? Die Stadt Passau, die sich im Frühwarnmodus befindet, hat den Mundnasenschutz im Freien zur Pflicht erklärt, die Polizei soll dies streng kontrollieren; vorgelegte Atteste, die vom „Maskentragen“ befreien, werden eingehend geprüft.

bild_klein_0000017192.jpg
Unerlaubte Versammlung? Coronarebellinnen diskutieren mit der Polizei. (Foto: mediendenk)
Bei dem Passauer Verein handelt es sich um Glaubensanhänger rund um den Altbakteriologen Sucharit Bhadki; dem Vorstand gehört als Vize ein Passauer Frauenarzt an. Letzterer ist laut eigenen Aussagen der Überzeugung, dass Staat und Medien "Corona" bewusst zur Manipulation der Bevölkerung einsetzen; Angst und Panik werde von den Genannten verbreitet, um die Menschen in ihrer Kritikfähigkeit zu lähmen. Er habe weder in seiner Praxis noch Zuhause die Coronaregeln ernst nehmen können.

Seine Tochter tritt heute erstmals als Versammlungsleiterin auf. Sie erschien nicht am Kleinen Exerzierplatz, sondern bei einem Biergartentreffen in Eging am See. Dies führte zu einem weiteren Polizeieinsatz.

 

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

10:51
Donnerstag
22. Oktober 2020
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTURKALENDER
22.10. | Donnerstag
PRODUZENTENGALERIE
Ernst Zahnweh - Stahl, Keramik, Malerei
 

Bilder, Objekte und Installationen des Münchner Autodidakts Ernst Zahnweh, der seit mehr als 35 Jahren künstlerisch tätig ist. Ausstellung bis zum 25.10 immer donnerstags bis sonntags von 15-17 Uhr. 


15:00 Uhr | Eintritt frei
SCHARFRICHTERHAUS
Sulaiman Masomi: Morgen-Land
 
bild_klein_0000017062.jpg

Den Zuschauer erwarten kluge Beobachtungen und witzige, teils tiefgründe Alltagsgeschichten des Krefelder Rappers und Poetry-Slammers. Gewinner des Scharfrichterbeils 2018.


20:00 Uhr | 25,20 Euro
CINEPLEX
Der jenseitige Abgrund
 

Die österreichische Dokumentarfilmerin Sabine Fuchs geht gemeinsam mit einer Gruppe von Aktivisten und Aktvisitinnen den Globalisierungsprotesten nach den Anschlägen des 11. Septembers auf den Grund. Im Zentrum steht die Frage, wie es zum gewaltsamen Ende dieser Proteste kam.


20:00 Uhr | ab 6,80 Euro

Google-Anzeigen