Google-Anzeigen

Nachrichten | Mittwoch, 20. November 19

Europäische Wochen

Festspielkarten für den Gabentisch

Die Europäischen Wochen starten am Ende der Woche ihren Vorverkauf für die 68. Festspiele 2020. Die neue Kartenzentrale befindet sich über dem Kinocenter am Nibelungenplatz.

Carsten Gerhard, der als freiberuflicher Spielleiter bis zur Ausschreibung eines neuen Intendanten verpflichtet worden ist, stellt am Freitag der Presse "einige ausgewählte Höhepunkte" vor, die ab Samstag hier zu finden sind.

Was bereits fest steht:

  • In Kooperation mit dem niederbayerischen Landestheater und dem Oberhausmuseum erklingen am 1. Juli im Burghof die Schlager der 1920er und 1930er Jahre mit einem bekannten Fernsehgesicht: Schauspieler und Musiker Ulrich Tukur (Tatort-Kommissar Murot) tritt auf mit seiner Band "Die Rythmus Boys."
  • Sopranistin Anna Prohaska, die auf den Bühnen der Welt zuhause ist, widmet sich Werken von Henry Purcel: 23. Juli in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Fürstenzell.
  • Die Bamberger Symphoniker, ein Orchester aus mehr als 80 Musizierenden, bringen am 16. Juli im Stephansdom ein spätromantisches Werk zu Gehör: die Asrael-Symphonie von Josef Suks.

Das EW-Büro in der Neuen Mitte ist geöffnet Montag bis Freitag von 10 bis 12.30 Uhr, dienstags und donnerstags auch nachmittags von 14 bis 16 Uhr.

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

12:01
Samstag
04. Juli 2020
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTURKALENDER
04.07. | Samstag
VESTE OBERHAUS
Musikalisches Picknick
 
Oper und Operette im Stil der 20er Jahre. Im Innenhof der Veste begleitet Generalmusikdirektor Basil Coleman am Klavier die Sopranistin Yitian Luan, den Mezzosopranistin Reinhild Buchmeyer und den Tenor Jeffrey Nardone.
18:30 Uhr | 20,00 Euro
DOMPLATZ
Martin Frank & Franziska Wanninger
 
bild_klein_0000016834.jpg

Sie haben 2018 ihr erstes gemeinsames Kabarettprogramm „Wia d’Semmel so da Knödel“ genannt. Martin Frank, der niederbayerische Landwirtssohn, und Franziska Wanninger, die G´studierte aus Oberbayern. Es geht um Dialekt, Kirche, Liebe und allerlei Alltagsprobleme.


19:30 Uhr | ab 25,50 Euro
RATHAUS-INNENHOF
Quartett Reedguard
 
bild_klein_0000016835.jpg

Das „Saxophonquartett Reedguard“ spielt Jazz und Balladen, Salsa und Swing. Das Besondere: Die vier Musiker verzichten völlig auf eine Rhythmusgruppe, der Fokus liegt ganz auf ihren Instrumenten.


20:00 Uhr | Eintritt frei, Reservierung erforderlich

Google-Anzeigen