Google-Anzeigen

Nachrichten | Freitag, 01. Januar 21

bild_klein_17526.jpg
Mit sieben Fahrzeugen, darunter zwei Drehleiterwagen, sind die Feuerwehren Innstadt und Hauptwache ausgerückt. (Foto: Tobias Köhler/ mediendenk)
In der historisch ruhigsten Silvesternacht

Feuerwerk am Fitnesscenter löst Blaulichtspektakel aus

Passau - Die wohl ruhigste Silvesternacht der Nachkriegszeit, der Jahreswechsel in der Ausgangssperre der Pandemie, erlebt eine Viertelstunde nach Mitternacht ein Blaulichtspektakel. 

bild_klein_17529.jpg
20 Minuten nach dem Jahreswechsel: Feuerwehr- und Polizeiwagen rasen durch die östliche Innstadt. (Foto: Tobias Köhler/ mediendenk)
In der Minute des Jahreswechsels: In der Altstadt flackert ein Haus am Innufer im Farbwechsel eines Scheinwerfers. Ein „Prosit der Gemütlichkeit!“ grölt irgendwo am Innstadtquartier aus den offenen Fenstern einer Party-WG. Es ist in dieser ansonsten ungewöhnlich stillen Silvesternacht weithin zu hören. Kirchenglocken geben den Ton an. Hie und da kracht ein Böller. Die Feuerwerksgarben am Himmel sind rar, bis auf eine Handvoll: Drüben in Hacklberg und irgendwo in der westlichen Innstadt sitzen eifrige Zündler. Zwölf Minuten nach Mitternacht folgen Nachzügler in der östlichen Innstadt. Jemand muss einen gehörigen Vorrat gebunkert haben, denn ein Prachtfeuerwerk zischt in die Luft. 

bild_klein_17527.jpg
20 Minuten nach dem Jahreswechsel: Feuerwehr- und Polizeieinsatz am Batavia-Fitnesscenter. (Foto: Tobias Köhler/ mediendenk)
Sechs Minuten später: Ein Polizeiwagen jagt mit Blaulicht die Kapuzinerstraße stadtauswärts, dann folgt eine Kolonne von 14 Blaulichtfahrzeugen, sie treffen ein im Fünfsekundentakt. Rettungswagen, Notarztwagen, Feuerwehrrüstwagen, zwei weitere Streifenwagen, Drehleiterfahrzeug und noch zwei Streifenwagen, ein weiteres Drehleiterfahrzeug, Zivilfahrzeuge der Feuerwehrfunktionäre...

Eine weiße Rauchsäule steigt an einem Fitnessstudio in den mondlichtfahlen Nachthimmel. „Beim Batavia brennt´s“, hat ein Einsatzleiter gemeldet.

Ausgerechnet in der Nacht, da die wenigsten Silvesterraketen zischen und krachen, löst ein Feuerwerk einen Großeinsatz aus? Der Notruf war bei der Rettungsleitstelle in Straubing eingegangen. „Das ist unser erster Einsatz in dieser Nacht“, erzählt ein Polizeibeamter. 

bild_klein_17528.jpg
Feuerwehrleute, Sanitäter und Polizeibeamte am Batavia-Fitnesscenter. (Foto: Tobias Köhler/ mediendenk)
Was ist passiert? Gehörig Feuer und Rauch erzeugten offenbar Silvesterbrandsätze, die am Boden fehlzündeten. Abschussrampe sei eine Betonplatte gewesen, es sei kein Sachschaden entstanden, berichtet später ein Polizeisprecher. Gemäß den Vorschriften waren Feuerwerke nur mit Altbeständen auf dem eigenen Grundstück erlaubt. 

Die Rauchschwaden verzogen sich und nach einer Viertelstunde die Dutzenden Einsatzkräfte ebenso, die in dieser besonderen Nacht Alarmbereitschaft hatten.

 hud

Unabhängiger Journalismus ist abhängig von zahlenden Lesenden

Wenn Sie uns zusätzlich unterstützen wollen, hier können Sie „spenden“.
Hinweis fürs Finanzamt: Zahlungseingänge werden wie Abozahlungen verbucht.
Bürgerblick als gemeinnützige Gesellschaft zu etablieren ist in Arbeit.

16:36
Donnerstag
21. Januar 2021
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTUR AM BILDSCHIRM
21.01. | Donnerstag

Gefangenenchor aus Venedig
 
bild_klein_17596.jpg
Bewegendes Neujahrskonzert aus dem Opernhaus von Venedig, "Teatro des Fenice". Mit Verdis "Nationalhymne" aus "Nabucco" ab Minute 44.30. Mehr als 100 Mitwirkende mit Mund-Nasenschutz, auch 12 Sängerinnen und 32 Sänger mit Masken, nur die 19 Musiker der Blasinstrumente sind befreit. Leitung: der britische Maestro Daniel Harding. Auf TV "Arte" abrufbar bis 31. Januar.


07:00 Uhr
OPERNHAUS
Die Fledermaus
 
bild_klein_17586.jpg

Hier am Heimkino erleben: Verwechslungskomödie von Johann Strauß um den leichtlebigen Gabriel von Eisenstein und seine untreue Frau Rosalinde. Gilt als Klassiker der Wiener Operettenära und führt eine dekadente Gesellschaft vor.  


13:00 Uhr

Google-Anzeigen