Google-Anzeigen

Nachrichten | Samstag, 03. Juli 21

bild_klein_19375.jpg
Das "Jazzfest Passau" bringt Lorbeeren: Paul Zauner, grauer Lockenkopf, und die Betreiber des Passauer Jazzlokals "Café Museum", Lutz Bauer, Lederjacke, und Jürgen Waldner, wurden mit dem höchstdotierten Bundespreis für Kulturspielstätten ausgezeichnet.
Bürgerblick-Titel

Posaunist Paul Zauner erhält mit Passauer Jazzfest hochdotierten Bundeskulturpreis

Mit unserem Tites des Sommermagazins liegen wir goldrichtig.

Jazzmusiker Paul Zauner, der Jazzposaunist auf dem Foto, ist zusammen mit den Betreibern eines Passauer Jazzlokals mit einem hoch dotierten Bundeskulturpreis ausgezeichnet worden. Dies wurde gestern bekannt gegeben.

Der Preis nennt sich „Applaus“, steht für „Auszeichnung der Programmplanung unabhängiger Spielstätten“. Kulturstaatsministerin Monika Grütters verleiht den Preis für qualitativ anspruchsvolle, trendsetzende, kreative und herausragende Livemusikprogramme und Spielstätten. Er ist mit 25.000 Euro dotiert.

Die Bewerbung war heuer im März und endete mit einer Rekordbeteiligung von über 600 Einreichungen. Bundesweit wurden in der Kategorie "Spielstätte" 35 Konzertplätze ausgezeichnet. In diesem Jahr fiel in der Region der Preis auf die Programmreihe „Jazz in Burghausen“ und „Jazzfest Passau“.

Zauner teilt sich den Preis mit den Betreibern des Jazzlokals „Cafè Museum“, Lutz Bauer und Jürgen Waldner. Sie organisieren maßgeblich das bayerische Landesjazzfestival, das Zauner heuer nach Passau holte. Zauner haben wir mit einem Porträt im Magazin den Titel gewidmet.

Unabhängiger Journalismus ist abhängig von zahlenden Lesenden

Wenn Sie uns zusätzlich unterstützen wollen, hier können Sie „spenden“.
Hinweis fürs Finanzamt: Zahlungseingänge werden wie Abozahlungen verbucht.
Bürgerblick als gemeinnützige Gesellschaft zu etablieren ist in Arbeit.

04:16
Montag
08. August 2022
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTURKALENDER
08.08. | Montag
CAFÉ MUSEUM
Jazzfest: John Gros
 

Die letzen beiden Konzerte des Musiker aus New Orleans im Café Museum, begleitet von Frank Folgmann (Gitarre), Gerold Mayr (Bass) und Jeff Boudreaux (Schlagzeug).


18:30 Uhr | freier Eintritt
RATHAUS-INNENHOF
Jazzfest: Alex Sipiagin & Quartett
 

Das Südtiroler Streicherquartett "Sonarkraft" mit dem 55-jährigen Jazztrompeter Sipiagin aus Russland. 


20:00 Uhr | freier Eintritt

Google-Anzeigen