Google-Anzeigen

Nachrichten | Freitag, 22. Mai 20

bild_klein_0000016760.jpg
Domkapitel Manfred Ertl hielt eine Predigt vom Weinstock und den Reben zu Ostern vor zwei Jahren. (Quelle: Bistum)
Trauer am Domberg

Seelsorger der Pflegekräfte stirbt mit 68

Das Bistum Passau hat eines seiner acht Mitglieder des Domkapitels verloren.

Manfred Ertl starb unerwartet im Alter von 68 Jahren. Der Tod steht, so die Pressestelle auf Nachfrage, nicht im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung.

Der hohe Geistliche war am gestrigen Christi Himmelfahrtstag in seiner Wohnung am Domplatz offenbar einer Herzattacke erlegen. 2002 wurde er ins Domkapital berufen und war von da an bis 2011 Vorsitzender des Caritasverbandes der Diözese. Ein sozialer Frieden und eine gerechte Gesellschaft waren seine großen Anliegen.

Ertl war der erste Seelsorger der Diözese, der sich den Pflegekräften widmete. Er wurde mit 33 Jahren Krankenhauspfarrer von Burghausen und kümmerte sich um deren Betreuung und Fortbildung.

Domkapitular Manfred Ertl bei der Osterpredigt vor zwei Jahren.

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

13:43
Samstag
06. Juni 2020
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTURKALENDER
06.06. | Samstag
MESSEPLATZ
Autokino: Bohemian Rhapsody
 
bild_klein_0000016770.jpg

„Bohemian Rhapsody“ erzählt hauptsächlich die Geschichte der Rocklegende Freddie Mercury von den Anfängen als Musiker in den 1970ern bis zu Weltruhm und Tod als Frontman der Band „Queen“ fünfzehn Jahre später. Das Biopic mit den Songs der Band war ein triumphaler Kinoerfolg.


21:00 Uhr | 21 Euro je Auto

Google-Anzeigen