Google-Anzeigen

Nachrichten | Freitag, 26. Juni 20

bild_klein_0000016886.jpg
Generalvikar Josef Ederer ist in der vierten Woche seiner Amtszeit zum Corona-Krisenmanager geworden. (PR-Foto: Simona Kehl/ Bistum Passau)
Kirchlicher Kristenstab

Sieben Corona-Fälle am Domberg

Der Bischof hat seine Mitarbeiter angewiesen, den Seuchenschutz strenger denn je einzuhalten: In der Abteilung „Gebäudebewirtschaftung“ ist das Virus eingeschleppt worden.

Laut Tests hat sich die Zahl der Infizierten heute von drei auf sieben erhöht. Weitere Testergebnisse stehen aus. Zehn Mitarbeiter dieser Abteilung seien vorsorglich in Quarantäne geschickt worden, heißt es in der Pressemitteilung. Der erste Fall war demnach am Mittwoch bekannt geworden.

Unter der Leitung des neuen Generalvikars Josef Ederer, der seit gut drei Wochen im Amt ist, ist ein Krisenstab eingerichtet worden. Die Nachricht vom heutigen Freitag ereilt die Diözese am 85. Geburtstag von Ex-Bischof Wilhelm Schraml.

„Wir bitten alle Mitarbeitenden eindringlich, die notwendige Vorsicht walten zu lassen und Sozialkontakte beruflich wie privat auf das absolut Notwendige zu reduzieren“, wird Ederer zitiert.

bild_klein_0000016887.jpg
Florian Schwarz und Matthias Zellner werden morgen im Stephansdom zu Priestern geweiht: (PR-Foto: Stefanie Hintermayr/ Bistum Passau)
Morgen steht eine Priesterweihe im Dom an. Nach den Lockerungen sollte dies ein großes Ereignis werden. Jetzt gelten wieder verschärfte Bedingungen. Das niederbayerische Lokalfernsehen überträgt live.

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

18:06
Donnerstag
03. Dezember 2020
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTUR, DIE AUSFÄLLT
03.12. | Donnerstag
MUSEUM MODERNER KUNST
Slow Art-Kunstführung
 

Entschleunigte, konzentriere und intensive Betrachtung von zwei Werken der Ausstellung von Fotografin Verena von Gagern-Steidle. 60-minütige Führung. Anmeldung erforderlich. 


14:00 Uhr | 10 Euro

Google-Anzeigen