Google-Anzeigen

Nachrichten | Montag, 04. November 19

bild_klein_0000016096.jpg
März 2019: Für den Bau der Einfädelspur waren Grundstückskäufe und Rodungen am Donauhang notwendig. (Foto: mediendenk)
Franz-Josef-Straußbrücke

Teuerste Einfädelspur der Stadt Mitte November fertig

Passau - Bis Mitte November soll die teuerste Asphaltstrecke der Stadt für den Verkehr freigegeben werden: mindestens 2,1 Millionen Euro kostet eine 80 Meter lange Einfädelspur an der Franz-Josef-Straße-Brücke.

Im Finale der Bauarbeiten ist Rechtsabbiegen am nördlichen Brückenkopf, Richtung Patriching und Hacklberg, an zwei Nächten nicht möglich. Die Sperren gelten am morgigen Dienstag und übermorgen Mittwoch von 20 Uhr bis 3 Uhr früh.

Die Umleitung erfolgt über die weiter stadteinwärts liegende Schanzlbrücke.

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

15:10
Freitag
29. Mai 2020
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTURKALENDER
29.05. | Freitag
Keine Einträge

Google-Anzeigen