Google-Anzeigen

Printmagazin | Sonntag, 01. März 20

bild_klein_0000016491.jpg
Blick auf den Lokaljournalismus

Von Amigos und Verrätern

Aus Langdorf im Bayerischen Wald ist ein Hilferuf gekommen: "Wir haben den Glauben in die Pressefreiheit verloren."

Es folgten viele Telefonate, Dokumente wurden ausgetauscht, schriftliche Anfragen gestellt. Das Thema entwickelte sich so spannend, dass daraus eine Titelgeschichte geworden ist. Sie ist lehrreich und beispielhaft für Lokaljournalismus am Land. Wo es mangelt, wie wichtig Medienkontrolle ist, wie selbstherrlich ohne sie Ortsfürsten regieren können: "Vertrauen in die Medien verloren."

In Langdorf gibt es jetzt übrigens erstmals und wohl einmalig - denn es gehört nicht unserem Verbreitungsgebiet - Bürgerblick beim Edeka-Händler.

In Passau ist an Stammtischen und Rathausfluren darüber diskutiert worden, warum ein langgedienter kommunalpolitischer Redakteur der PNP-Stadtredaktion mitten im Wahlkampf abgezogen worden ist. "Ab nach Freyung" lautet die zweite Geschichte unseres Medientitels. Wer sollte sie sonst schreiben?

Dann ist da noch das Wurfblatt "Am Sonntag", dessen Chefredakteur, der zugleich das "Wochenblatt" führt, auf der Suche nach Skandalschlagzeilen ab und dann übers Ziel hinausschießt. Es geht um einen privaten Gruppenchat der CSU und die fragwürdige Einordnung der Anzeigenblattredaktion. Daraus wurde unser dritte Medienbeitrag: "Der Verrat." Nachtrag: Wie wir heute wissen, hat die AS-Redaktion in diesem Fall eine Leserzuschrift mit beleidigendem Inhalt abgedruckt, obwohl sie deren Absender nicht kannte, dessen Identität nicht geprüft hat. Dies widerspricht journalistischen Grundregeln. Es wird online nachberichtet.  

Wir blicken in diesem Heft

  • auf die grünen Hügeln der Stadt und einen prominenten Beschmutzer: "Hässlich wie eine Reithalle"
  • auf die Innpromenade und deren Hochwassermauerarchitekt: "Schaut schön aus, aber..."
  • auf einen ausländerfeindlichen Brandanschlag mit exklusiven Bildern: "Mit Feuer und Hakenkreuz"

Das und vieles mehr im März-Magazin. 


Video: Maximilian Huber
Herausgeber Hubert Jakob Denk erklärt den Medientitel.

 

Das neue Heft sofort digital lesen und/ oder zuschicken lassen?

Buergerblick aktuelle Magazine
Nr./ Titel


Die Unabhängigkeit dieser Redaktion stärken und abonnieren? Auch als Geschenk möglich: abo @ buergerblick.de

Abo Bürgerblick


Unsere Verkaufsstellen:

Sonderverkauf im Bayerischen Wald: Edeka "Nah und gut" Bielmeier in Langdorf, Landkreis Regen.
 

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

14:01
Samstag
26. September 2020
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTURKALENDER
26.09. | Samstag
KULTURMODELL
Surreal-phantastische Kunst
 

Themenausstellung "Mythen" zum 20-jährigem Jubiläum der deutschlandweiten Künstlergruppe Imago. Gastausteller: Jürgen Grazzi und Imago-Gründungsmitglied Herbert Volmer. Bis 11.10. immer donnerstags und freitags 14:00-17:00 Uhr, samstags und sonntags 14:00-18:00 Uhr.


14:00 Uhr | Kostenlos
ALTSTADT
Lyrischer Spaziergang
 
bild_klein_0000016996.jpg

An verschiedenen Orten der Stadt liest Schriftsteller Friedrich Hirschl, 63, unter anderem aus seinem jüngsten Gedichtband "Stilles Theater". Anmeldung über Veranstalter "Haus am Strom". Treffpunkt: Parkplatz des Adalbert-Stifter-Gymnasiums.


14:30 Uhr | 7 Euro
EW-KONZERTSAAL
"Jugend musiziert" bei den EW
 

Werke von Ludwig van Beethoven, präsentiert von Nachwuchsmusikern der Musikschulen aus Passau, dem Landkreis und Oberösterreich.


18:00 Uhr | 19 Euro
OPERNHAUS
Die Fledermaus
 
bild_klein_0000017160.jpg

Verwechslungskomödie von Johann Strauß um den leichtlebigen Gabriel von Eisenstein und seine untreue Frau Rosalinde. Gilt als Klassiker der Wiener Operettenära und führt eine dekadente Gesellschaft vor.  


19:30 Uhr | ab 6,50 Euro
REDOUTE
Stephan Zinner: Raritäten
 
bild_klein_0000016963.jpg

Schauspieler Stephan Zinner nimmt in seinem fünften Kabarettprogramm Bayern und seine Regierenden aufs Korn.


20:00 Uhr | ab 20,80 Euro

Google-Anzeigen