Google-Anzeigen

Printmagazin | Freitag, 13. März 20

Bürgermeister-Affäre

Wirbel um freie Presse in Langdorf

Dieses Magazin hat mit seiner aktuellen Ausgabe in den Bayerwalddorf Langdorf, Landkreis Regen, viel Staub aufgewirbelt. Auf den Zeitschriftenhändler ist kurzfristig derart Druck ausgeübt worden, dass er es aus dem Verkaufsregal nahm. 

Was ist passiert? 

Wir berichten vom Langdorfer CSU-Bürgermeister, von dessen eigenwilligem Finanzgebaren und wie er bei einem Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft mit einem blauen Auge davonkam: Das Verfahren wegen Verdachts der Untreue ist kurz vor dem Wahlkampf eingestellt worden, da „kein öffentliches Interesse besteht.“ Er tritt zur Wahl nicht mehr an.

Wir hatten für den Vertrieb des Magazins mit dem Titel "Lokaljournalismus: Von Amigos und Verrätern" eigens eine Verkaufsstelle beim örtlichen Edeka-Händler, den einzigen Zeitschriftenhändler des Dorfes, eingerichtet. Als die Magazine verschwunden waren, fragten Langdorfer nach, ob wir nicht nachliefern könnten. Da musste der Händler seinen Eingriff in die Pressefreiheit gestehen. „Ich habe die Zeitschrift aus dem Verkauf genommen.“ Wir zeigten Verständnis, zumal wir selbst erfahren hatten, wie der Ortskönig von Langdorf auf unbequeme Presse reagiert: Er droht mit seinem anwaltlichen Vertreter.

"Absurde Verschwörungstheorien"
Der Bürgermeister behauptet nun in einer „Stellungnahme“ im Gemeindeblatt, Bürgerblick würde „absurde Verschwörungstheorien“ verbreiten. Damit Sie sich Langdorfer, die den Beitrag noch nicht kennen, ein eigenes Bild machen können, stellen wir diesen kostenlos zur Verfügung. 

Schreiben Sie eine E-Mail an die Redaktion: langdorf@buergerblick.de. Sie erhalten den Zugang zur pdf-Datei. Wenn Sie das Passauer Lokalmagazin abonnieren wollen, freuen wir uns auch: abo@buergerblick.de

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

12:39
Dienstag
01. Dezember 2020
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTUR, DIE AUSFÄLLT
01.12. | Dienstag
MUSEUM MODERNER KUNST
Astrid Lowack. The Elements of Transcendence
 
bild_klein_0000017175.jpg

Die Bamberger Künstlerin arbeitet seit 2011 als Fotografin und spielt in ihrer Kunst mit Farben und Licht. Ausstellung bis zum 28.02.21 dienstags bis sonntags, 10:00 bis 18:00 Uhr. 


10:00 Uhr | 6 Euro
MUSEUM MODERNER KUNST
Slow Art-Kunstführung
 

Entschleunigte, konzentriere und intensive Betrachtung von zwei Werken der Ausstellung von Fotografin Verena von Gagern-Steidle. 60-minütige Führung. Anmeldung erforderlich. 


10:00 Uhr | 10 Euro

Google-Anzeigen