Google-Anzeigen

Meinung | Donnerstag, 12. August 10

bild_klein_0000004354.jpg
Ilztalbahn, von Hochwasser weggespülter Damm: Bauarbeiter und ein Baggerfahrer bereiten die Aufschüttungen vor. (Photos: Christian Weiss für mediendenk)
Ilztalbahn

Kräftiges Hauruck in Hacklberg

Passau - Die Iztalbahn flickt ihr letztes Loch. Mit einem offiziellen Spatenstich starten morgen die Sanierungsarbeiten eines unterspülten Streckenabschnittes bei Passau-Hacklberg.

"Bei einer "Bürgerbahn" dürfen die Teilnehmer ihren Spaten gerne selber mitbringen und mitschaufeln", ruft ITB-Chef Helmut Wast Streit morgen um 10 Uhr zum Treffen an die sogenannte "Große Schadstelle". Die symbolische Solidarität wird belohnt - mit einem anschließenden Weißwurstessen. Der ITB-Förderverein zählt mittlerweile mehr als 500 Mitglieder.

Eine Freyunger Baufirma bekam den Auftrag, den auf zwanzig Metern Länge unterspülten Bahndamm wieder aufzubauen. Die Kosten betragen nach Auskunft der ITB rund 120.000 Euro. Für die Anfahrt zur Baustelle wurde ein Teilstück des Neumüllerbaches vorübergehend in ein Rohrbett verlegt. "Das wird alles wieder in den alten Zustand zurückgebaut", betont der Bauleiter.

Das Vorhaben der Bahnreaktivierer wird immer wieder von den Gegnern torpediert, teilweise auch mit bewussten Falschmeldungen. Es kursieren Horrorsummen für die Instandsetzung oder Skandalberichte über Umweltschädigungen.

Was dagegen in der Berichterstattung fast unterging: Die Euregio-Fördermittel für die Ilztalbahn in Höhe von rund 1,7 Millionen Euro sind gesichert. Das Projekt wurde als wichtiger Baustein für das Freizeitverkehrsnetz „Donau-Ilz-Moldau“ anerkannt. Der Fördermittelantrag war erst im dritten Anlauf durchgegangen.

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

19:15
Montag
30. März 2020
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTURKALENDER
30.03. | Montag
CAFÉ DUFTLEBEN
ENTFÄLLT! Musik im Kaffehaus
 

Seit 15 Jahren musizieren die Geigerin Michaela Reichl und die Harfenistin Veronika Miller im Duo.


19:00 Uhr | Eintritt frei

Google-Anzeigen