Google-Anzeigen

Nachrichten | Dienstag, 25. Februar 20

bild_klein_0000016468.jpg
Treten in Passau auf: Söder, Gysi, Priol. (Fotos: CSU, Die Linke, Michael Palm)
Bayern im Wahlkampf

Auch das noch: Politischer Aschermittwoch

Das Wahlkampfgetöse ist laut genug. Doch da kommt noch was: Aschermittwoch.

Die bayerische Redeschlacht haben die politischen Redakteure heuer zwischen Markus Söder und Robert Habeck ausgemacht. Der Grüne will in Landshut zur Hochform auflaufen, Söder stimmt seine Heerscharen in der Dreiländerhalle von Passau ein.

Landratskandidat hält Grußwort

Lokalkolorit: Bei der Begrüßung wechseln sich jährlich Stadt und Landkreis dran. Heuer erhält den kurzen Auftritt auf der großen Bühne CSU-Landratskandidat Raimund Kneidinger. Er tritt gegen eine prominente Mitbewerberin, die Initiatorin des erfolgreichen bayerischen Volksbegehrens zum Artenschutz an: " Bienenkönigin" Agnes Becker von der ÖDP.  Sie spricht in Landshut. Dort sind auch die Veranstaltungen der FDP und der Freien Wähler.

Generell stellt sich bei dieser Kommunalwahl in Passau die Frage: Ist die Zeit vielleicht reif für eine Landrätin oder Bürgermeisterin?

Demo der Klimaschutzbewegung

Vor den Türen des CSU-Stammtisches könnte es dieses Jahr etwas turbulenter werden. Die Klimaschutzbewegung der Freitagsdemos hat zur Demo, zum „Aschermittwoch for Future“ aufgerufen. Angepasst den derben Tönen des Tages lautet der Vorwurf an die CSU: „Saufen kann jeder, Klimaschutz anscheinend nicht.“

Passauer OB flüchtet nach Vilshofen

Während in seiner Stadt die CSU sich feiert, begibt sich SPD-Oberbürgermeister Jürgen Dupper ein paar Flusskilometer Donau aufwärts. Er spricht das Grußwort bei der SPD. Die trifft sich in Vilshofen, am Geburtsort des Politischen Aschermittwochs. Früher ein großes Festzelt, heuer zum zweiten Mal der kuschelige Originalschauplatz, der „Wolferstetter Keller.“ Hier begann es mit Franz Josef Strauß. Die Spitzenvertreterinnen am Redepult: Saskia Esken und Natascha Kohnen.

Auf dem Schiff der Linken: Kabarettist Urban Priol

Die Linken gehen in Passau wieder aufs Schiff, auf die MS Linz. Mit Janine Wissler, Gregor Gysi und Kabarettist Urban Priol. Der Parteivorstand zahlt die 9.700 Euro für die Veranstaltung. So geht Transparenz.

Zur den Liveübertragung des Bayerischen Rundfunks.

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

13:19
Mittwoch
08. April 2020
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTURKALENDER
08.04. | Mittwoch
Keine Einträge

Google-Anzeigen