Google-Anzeigen

Nachrichten | Freitag, 05. Juli 19

bild_klein_0000015731.jpg
Scheuer-Selfie vom Wahlabend der Passauer CSU. Spannung steigt“, hat er geschrieben. (Quelle: Instagram)
OB-Kandidatenwahl

Passauer CSU: Georg Steiner macht‘s

163 Passauer CSU-Mitglieder haben entschieden: Der OB-Kandidat ihrer Partei heißt Georg Steiner. Mit 36 Stimmen ist der 25 Jahre jüngere Mitbewerber Armin Dickl unterlegen.

„Möge der Bessere gewinnen!“, hatte CSU-Kreisvorsitzender Holm Putzke im Netz geschrieben. Das erste Mal seit Jahrzehnten werde bei der Passauer CSU ein OB-Kandidat durch eine Abstimmung der Basis bestimmt. Was er nicht schreibt: Sein Favorit ist der 61-jährige Georg Steiner, der gegen den vom Kreisvorstand bereits im März mit Mehrheit bestimmten 25 Jahre jüngeren Armin Dickl antritt.

„Ich habe diesen Presse-Zirkus und die Profilierung manch anderer (vermeintlicher Unschuldslämmchen) nur noch satt“, schreibt Kreisvorstandsmitglied Pauline Asenbauer aus Passau-Auerbach. Sie werde für Dickl stimmen. Mitglieder wie sie geben Einblick, wie das Thema parteiintern polarisiert. 

„Ich stelle mir vor, wie SPD-Oberbürgermeister Jürgen Dupper auf seiner Terrasse im Liegestuhl sitzt, das Schauspiel entspannt betrachtet und sich die Hände reibt“, sagt ein junges Parteimitglied. Die Kandidatenfrage, die bereits entschieden war, im letzten Moment wieder aufzunehmen, schade der Partei und beiden Bewerbern, egal, wer als Gewinner oder Verlierer hervorgehe.

Kunstnacht als CSU-freie Zone
Die meisten Passauer haben sich wohl heute Abend die "Kunstnacht“, das große Altstadtfest als Termin notiert. Sehen und gesehen werden, alte Freunde und Bekannte treffen, die man sonst selten sieht. Die Kunstnacht bleibt heuer wohl CSU-freie Zone. Denn in einer Gaststätte am Donauufer gegenüber steht an diesem Abend die Wahl der wichtigen Personalie an. Die „Passauer Neue Presse“ hängt das Ereignis so hoch, dass sie wohl per Live-Ticker berichten wird.

Dickl oder Steiner? Ersterer hat weit verzweigte Kontakte zur Basis und den Rückhalt der Fraktion um Landtagsabgeordneten Gerhard Waschler; Letzter hat sich seit zwölf Jahren von Passau räumlich entfernt und wird von den Putzke-Anhängern unterstützt. Als Tourismusdirektor von Linz ist Steiner hoch angesehen, zuletzt mit dem "Goldenen Verdienstzeichen des Landes Oberösterreich" ausgezeichnet und zum "Ehren-Professor" ernannt worden. Der würde sich wahrscheinlich ärgern, wenn er diesen Linzer Posten für den Oberbürgermeisterjob in Passau aufgeben müsste, mutmaßen Parteikollegen.

Putzke hat versucht Schaden zu begrenzen, in dem er mit ernster Bitte die Mitglieder darauf einschwor, keinen weiteren Konfliktstoff mehr in die Presse zu tragen. Mitglieder wie Pauline Asenbauer demonstrieren ihm, dass sie sich den Mund nicht verbieten lassen.

Der Ablauf heute Abend: Beginn 20 Uhr, Putzke hält eine zehnminütige Begrüßungsrede, dann je eine Viertelstunde für die Präsentation der Kandidaten. Die Wahl ist geheim, die einfache Mehrheit entscheidet, wahlberechtigt ist jedes Mitglied, das länger als zwei Monate dabei ist. Nach 21 Uhr dürfte das Ergebnis auf den Handbildschirmen der Kunstnachtgänger erscheinen, zusätzlichen Diskussionsstoff liefern.

Scheuer im "Innviertel"

bild_klein_0000015726.jpg
Andreas Scheuer, beiger Kombianzug, besuchte heute das Stadtquartier "Innviertel"; im Hintergrund das Bürgerblick-Gebäude. (Foto: mediendenk)
Am parteiinternen Wahltag hat für das prominenteste Mitglied der Passauer CSU das Programm um zehn Uhr früh begonnen. Andreas Scheuer besuchte in unmittelbarer Nachbarschaft zur Bürgerblick-Redaktion ein aufstrebende IT-Unternehmen. "Wir sind Experten für künstliche Intelligenz", sagt ein Vertreter des Begrüßungskomitees von "One Logic". Ein Verkehrsminister könne davon nicht genug haben.

Intelligente Entscheidungen und intelligentes Auftreten – beides hat die Passauer CSU bitter nötig, wenn sie in der Dreiflüssestadt wieder eine gewichtigere Rolle spielen will. Der Sozialdemokrat Dupper steht seit zwei Amtsperioden, zwölf Jahre, an der Spitze. Die Kommunalwahlen finden am Sonntag, 15. März 2020 statt. 

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

14:52
Dienstag
22. Oktober 2019
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTURKALENDER
22.10. | Dienstag
REDOUTE
Erlebnistanz
 

Seniorentanzstunde mit Ulrike König. Anmeldung ist erforderlich unter Tel. 396-187. Passende Schuhe und Getränke nicht vergessen!


14:00 Uhr | 2 Euro
CAFÉ MUSEUM
Ole Frimer Bluesband
 
bild_klein_0000015922.jpg

Formation um den dänischen Blues-Gitarristen und ehemaligen Sänger der Band Blue Junction.


20:00 Uhr | 20 Euro, ermäßigt 7 Euro

Google-Anzeigen