Google-Anzeigen

Nachrichten | Mittwoch, 09. Oktober 19

bild_klein_0000016021.jpg
Foto mediendenk
Durchfahrtsverbot

BR-Report: Polizei kontrolliert in der Innstadt

Die Polizei hat heute erstmals das Durchfahrtsverbot für Reisebusse und Schwerlastverkehr in der Innstadt kontrolliert. "Es geschah auf Bitten der Stadt", erklärt BR-Reporterin Katharina Häringer, welche die dreistündige Aktion begleitete.

Die Abendschau des Bayerischen Fernsehens berichtet heute um 17.30 Uhr darüber. So viel vorweg: In der Zeit von 8 bis 11 Uhr hatten die Beamten angeblich nur einen einzigen Lkw angetroffen, der unberechtigt den Stadtteil, beengte Gassen, hohe Abgasbelastung, durchquert hatte. Andere Fahrer verfügten über eine Ausnahmegenehmigung oder hatten ein berechtigtes Anliegen. Das Bußgeld beträgt übrigens 20 Euro - keine wirkliche Abschreckung.

Die Reisebusse des größten Busunternehmers, der unter anderem einen Kreuzfahrthafen in Oberösterreich bedient, hatte wegen ihres verstärkten Aufkommens für Ärger gesorgt: blockierte Stadtbushaltestellen, Parken in Feuerwehranfahrtszonen, Großraumbusse für kleine Ausflugsgruppen.

Die Situation scheint sich entspannt zu haben, der Unternehmer seine Reaktion auf die Durchfahrtssperre geändert zu haben.

   

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

12:21
Dienstag
15. Oktober 2019
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTURKALENDER
15.10. | Dienstag
ZAUBERBERG
Lionlion
 

Nürnberger Indierockband um die eineiigen Zwillingsbrüder Michael und Matthias Rückert.


20:00 Uhr | 10 Euro

Google-Anzeigen