Google-Anzeigen

Nachrichten | Freitag, 08. November 19

bild_klein_0000016109.jpg
Die Passauer Redoutelsäle bewegt am Samstabend der Swing der 1940er. (Motiv Veranstaltungsplakat)
Turbulenter Theatersamstag

Oben Benefizparty, unten Belcanto-Oper

„Feiern, bis der Arzt kommt“, den Spruch kennen wir. Aber wenn der Arzt schon vorher da ist, dann ist Feiern der besonderen Art angesagt: Radiologe Stefan Braitinger bittet mit seiner Ärztegemeinschaft zur Benefizparty "Bright Lights, Small City“. Die Veranstaltung hat sich in den letzten Jahren zum gefragten gesellschaftlichen Ereignis entwickelt.

Bright Lights, Small City“, der Titel trifft gut das Geheimnis der Provinzmetropole Passau: ein kleines, aber sehr helles Licht am bayerischen Städtefirmament. Der Abend ist geradezu beispielhaft wie sich in Passau kulturelle Ereignisse ballen: Im Opernhaus im Erdgeschoss lässt sich morgen, am Samstagabend, das Premierenpublikum von der Belcanto-Oper „Maria Stuarda“ des Landestheaters bezaubern, darüber in den Redoutensälen swingt gleichzeitig die Benefizparty. Braitinger setzt auf Retro, auf die 1940er Jahre.

bild_klein_0000016110.jpg
Radiologe Dr. Stefan Braitinger veranstaltet mit seinem Team zu dritten Mal eine rauschende Party zugunsten der Bayerischen Krebsgesellschaft. (PR-Foto: Radiolog)
Im Schatten des Zweiten Weltkrieges dürsteten die Menschen nach einem Quell der Erbauung und des Vergnügens. Die Musik dieser Zeit lebt wieder auf. Das Linzer Damentrio "Bye Maxene" kredenzt Swing-Klassiker und kleidet neue Lieder ins alte Gewand. Es gibt Maskentheater, Luftakrobatik und Eisbildhauerei. Professionelle Croupiers sorgen für Casinostimmung. Die Gäste können bei Poker und Roulette ihre Einsätze für den guten Zweck spenden. Die kompletten Einnahmen dieser Benefizparty fließen an die Bayerische Krebsgesellschaft, die sich dem Kampf gegen diese Geisel der Menschheit verschrieben hat. Im Eintrittsgeld von 10 Euro, das vollumfänglich in die Spendenkasse fließt, sind Häppchen und Getränke inbegriffen. Verantwortlich fürs Büffet zeichnet Juli Vesper, die im Proli, dem ältesten Kino der Stadt, das Café betreibt.

bild_klein_0000016111.jpg
Im Passauer Theaterhaus Programm auf allen Etagen: Im Opernhaus die Belcanto-Oper mit einem Stargast, Sopranistin Margareta Klobučar als "Maria Stuarda". (Foto: Peter Litvai)
Bright Lights, Small City“ beginnt um 19 Uhr, die Oper "Maria Stuarda" um 19.30 Uhr; Letztere endete um 22 Uhr, wenn im Saal darüber der Hauptakt, das Konzert mit „Bye Maxene“ beginnt; also ein durchaus empfehlenswerter und möglicher Spagat für einen erfüllenden Abend.

Hinweis an alle Kulturfreunde: Solidarität mit dem Landestheater ist das Gebot der Stunde, denn Landshut, unsere Bezirkshauptstadt, will sich aus der Verantwortung ziehen, die dortige Spielstätte zu sanieren. Wenn einer der drei Städtepartner - Passau, Landshut, Straubing - wegbricht, kann dies das Aus für den Spielbetrieb bedeuten. Intendant Stefan Tilch hat eine Petition initiiert: unterschreiben!

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

17:34
Donnerstag
21. November 2019
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

SOCIAL MEDIA

KULTURKALENDER
21.11. | Donnerstag
ST. MATTHÄUS
Lichtbildvortrag
 

Erich Fischer zeigt die Bilderschau "Die Romantische Straße von Würzburg nach Füssen".


14:00 Uhr | 2 Euro
GOTISCHES LANGHAUS NIEDERNBURG
Musica Caesarea
 

Das Barock-Ensemble "Ars Antiqua Austria" spielt Werke von Johann Joseph Fux, Hofkomponist unter Kaiser Karl VI. (1685-1740).


20:00 Uhr | 29 Euro, ermäßigt 9 Euro
SCHARFRICHTERHAUS
Südtiroler Emotionen
 

Max von Milland singt in der Sprache, "in der er fühlt", sagt er. In seinem Fall ist das der Südtiroler Dialekt, den er mit seiner Akustikgitarre begleitet.


20:00 Uhr | 20,80/ 12 Euro
PROLI
Depeche Mode: Spirits in the Forest
 

2017/2018 war die britische Band Depeche Mode auf der ganzen Welt mit ihrer Global Spirit Tour unterwegs, mit 115 Shows vor mehr als 3 Millionen Fans. Dieser Film vom preisgekrönten Filmemacher Anton Corbijn fängt die Energie der Bandauftritte ein und gibt Einblicke hinter die Kulissen. Auch am 24.11. im Proli.


20:15 Uhr | ab 13 Euro

Google-Anzeigen