Google-Anzeigen

Universität | Mittwoch, 03. August 16

bild_klein_0000010259.jpg
Haben eine neue App für Flüchtlingshilfe und Integration geschaffen: Julia Lohfink (links) und Constanze Seibel mit Teammitglied Dildar Hamo. (PR-Foto: Lisa Pschorrn)
Studenten-Projekt

Passauer App hilft der Integration

Zwei Passauer Studentinnen haben mit einer App namens "Beto" eine Plattform geschaffen, die Geflüchtete, Freiwillige und Hilfsorganisationen gezielt verbindet und, was aktuell viel wichtiger ist, die Integration voranbringt.

Als im Vorjahr Tausende Asylbewerber über die österreichisch-deutsche Grenze kamen, engagierten sich Julia Lohfink und Constanze Seibel, beide 24, Studentinnen der Kulturwissenschaften und der Staatswissenschaften, als freiwillige Helfer am Passauer Hauptbahnhof . "Wir haben gesehen, dass viel Hilfsbereitschaft da ist, aber auch viel Hilfe benötigt wird", erzählt Seibel. Was ihrer Meinung nach fehlte, war eine bessere Koordination zwischen den verschiedenen Hilfsorganisationen und den zahlreichen Helfern.

Mithilfe von Informatikstudenten haben sie in den letzten zehn Monaten an einer App getüftelt, die künftig Hilfesuchende und Helfer übers Netz besser verbindet. Die App teilt mit, wer wo Hilfe braucht oder anbietet. "Beto" (der Name abgeleitet von "better together", "gemeinsam geht´s besser") kann auch die Integration fördern, wenn beispielsweise Sprachunterricht, gemeinsames Kochen, zusammen Sport treiben oder Hilfe bei Behördengängen angeboten werden.

"Zwischenmenschlichkeit und Freundschaft sind für uns der Schlüssel zu Integration und die beste Antwort auf Zweifel und Sorgen", sagt Lohfink. "Wir wollten ein Werkzeug schaffen, das Menschen zusammenbringt".

Die App ist für Android-User seit Dienstag kostenlos erhältlich, die IOS-Version soll einen Monat später folgen. 

Dominik Kalus

Investieren Sie in die freie Presse!

Ihnen hat dieser Artikel genützt oder gefallen? Sie möchten auch weiterhin die Passauer Online-Zeitung Bürgerblick, ein Angebot im Netzwerk der freien Presse, lesen? Dann unterstützen Sie uns, indem Sie für dieses Angebot nach eigenem Ermessen bezahlen. Jeder Cent zählt. Einfach und bequem per Paypal.

00:17
Mittwoch
26. April 2017
 
Bitte klicken Sie diese Förderer
und Freunde der freien Presse:

KULTURKALENDER
26.04. | Mittwoch
BÜCHER PUSTET
Lesung: Die Stunde der Populisten
 

Der Politikwissenschaftler Florian Hartleb untersucht in seinem neuen Buch die Ursachen für Populismus – und Wege, wie man ihm Einhalt bieten kann.


19:30 Uhr | Eintritt frei
CAFÉ MUSEUM
Tomas Janzon Trio
 
bild_klein_0000011248.jpg

Der in New York lebende schwedische Gitarrist wird an diesem Abend an den Drums begleitet von Albert "Tootie" Heath.


20:30 Uhr | 20 Euro, ermäßigt 10 Euro

BÜRGERBLICK AUF FACEBOOK

Google-Anzeigen